Beschreibung der Studie

Während einer Schwangerschaft erleiden etwa 25% der Patientinnen mit Multipler Sklerose (MS) einen schweren Krankheitsschub. Fast alle MS Medikamente dürfen in der Schwangerschaft nicht eingenommen werden. Steroide werden zur Schubtherapie im ersten Drittel der Schwangerschaft aufgrund möglicher Nebenwirkungen für Mutter und Kind nur nach strenger Risikoabwägung verabreicht. Oftmals wird deswegen gar keine Schubtherapie durchgeführt. Die Immunadsorption wird in der klinischen Praxis bei MS-Schüben, die auf Steroide nicht ansprechen, erfolgreich eingesetzt. Die Neuromyelitis optica (NMO) wurde früher als eine Variante der MS angesehen, ist aber wie man heute weiß eine eigenständige Erkrankung. Die Wirksamkeit der Immunadsorption zur Eskalation der Schubtherapie der NMO wurde beschrieben. Ziel dieser Untersuchung ist es, die Datenlage zur Wirksamkeit und Verträglichkeit der Tryptophan Immunadsorption in den Spezialsituationen Schwangerschaft und Stillphase zu verbessern.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Wirksamkeit der Tryptophan Immunadsorption in den Spezialsituationen Schwangerschaft und Stillphase bei akuten Schüben von Patientinnen mit Multipler Sklerose (MS) oder Neuromyelitis optica (NMO). Es wird die klinisch-neurologische Symptomatik vor und unmittelbar nach einer Serie von Immunadsorptionsbehandlungen verglichen.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 15
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Apherese Forschungsinstitut

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Schub bei Multipler Sklerose oder Neuromyelitis optica in der Schwangerschaft und Stillphase. Einsatz der Tryptophan Immunadsorption als Eskalationstherapie.

Ausschlusskriterien

  • Patient willigt nicht in die Therapie ein. Arzt stimmt der Teilnahme an der Dokumentation nicht zu.

Adressen und Kontakt

Klinik, Berlin

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Berlin via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Klinik, Wermsdorf

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Wermsdorf via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Klinik, Lüdenscheid

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Lüdenscheid via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Praxis, Kempten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Kempten via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Praxis und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Klinik, Halle Saale

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Halle Saale via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Ziel dieser multizentrischen retrospektiv-prospektiven nicht interventionellen Studie ist die Verbesserung der Evidenz zum klinischen Einsatz der Tryptophan Immunadsorption als Eskalationstherapie bei MS oder NMO Schüben in der Schwangerschaft und Stillphase. Die Standardbehandlung für MS Schübe ist die intravenöse Gabe von Hochdosissteroiden. Für Patienten die nicht ausreichend auf Steroidpulse ansprechen sind die Immunadsorption und der Plasmaaustausch gemäß nationaler und internationaler Leitlinien indiziert. Die Wirksamkeit der Tryptophan Immunadsorption als Eskalationstherapie für MS Schübe wurde kürzlich in mehreren Publikationen beschrieben. Im Vergleich zu publizierten Daten zum Plasmaaustausch war die Tryptophan Immunadsorption mindestens genauso wirksam, zeigte jedoch eine bessere Verträglichkeit und ein verbessertes Sicherheitsprofil. In der Schwangerschaft haben Hochdosissteroide einige schwerwiegende Risiken, insbesondere im ersten Trimester.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.