Beschreibung der Studie

Die vorliegende Studie untersucht die neurobiologischen Mechanismen beim Tourette-Syndrom und deren Auswirkungen auf das Verhalten. Dem Tourette-Syndrom liegt mutmaßlich eine Störung von Neurotransmittersystemen und Strukturen im Gehirn zugrunde. Diese sind entscheidend an der Regulation von Handlungs- und Entscheidungsfindungsprozessen. Zu Erfassung dieser Prozesse verwenden wir verschiedene computerbasierende Tests sowie Fragebögen. Insgesamt werden 15 Patienten mit Tourette Syndrom bei bestehender Tiefen Hirnstimulation, 25 Patienten mit Tourette Syndrom und 25 Kontrollprobanden eingeschlossen. Die vorliegende Studie soll die beim Tourette-Syndrom angenommenen Störungen der Handlungs- und Entscheidungsfindung im Vergleich zu gesunden Normalprobanden charakterisieren. Darüber hinaus soll der Einfluss von Tiefer Hirnstimulation auf jene Prozesse untersucht werden. Wir gehen davon aus, dass Handlungs- und Entscheidungsfindung im Vergleich zu gesunden Normalprobanden beim Tourette Syndrom gestört ist. Anmerkung: Tourette-Syndrom ist eine chronische neuropsychiatrische Erkrankung gekennzeichnet von vokalen und motorischen unwillkürlichen Lauten und Bewegungen. Tiefe Hirnstimulation ist ein Stimulationsverfahren, welches bei therapieresistenten neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen zur Anwendung kommt.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Es wird die Veränderung der Impulsivität mittels des k-Parameters des Delay Discounting erfasst (ein höherer k-Wert ist ein Hinweis auf vermehrte Impulsivität und ein niedriger k-Wert ist ein Hinweis auf geringere Impulsivität) und wird mit dem Baseline-Wert (Testung vor der OP) mit den akuten Effekt der On/Off Bedingung verglichen. Außerdem soll ein Vergleich zwischen Patienten mit Tourette-Syndrom, THS-Patienten mit Tourette-Syndrom sowie Kontrollprobanden erfolgen.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 65
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Marga und Walter Boll -Stiftung

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Probanden im Alter zwischen 18 und 60 Jahren
  • Probanden müssen einwilligungsfähig sein und eine Einwilligungserklärung unterschreiben können
  • Probenden müssen geschäftsfähig sein

Ausschlusskriterien

  • Klinisch relevante psychiatrische Erkrankung
  • Schwere und instabile körperliche Erkrankung und Gehirntumore
  • Klinisch relevante internistische oder neurologische Erkrankungen
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Fremdaggressivität und Suizidalität in den letzten sechs Monaten
  • Aktuell psychotische Symptomatik
  • Teilnahme an einer klinischen Studie innerhalb der letzten dreißig Tage vor Beginn dieser Studie
  • Rückzug der Einverständniserklärung

Adressen und Kontakt

Uniklinik Köln, Köln

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Köln via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Das Tourette-Syndrom ist eine oftmals chronisch verlaufende neuropsychiatrische Erkrankung, die mit starker sozialer Stigmatisierung und erheblicher Einschränkung der Lebensqualität einhergeht. Wenngleich für die Pathophysiologie der Störung kein einheitliches Erklärungsmodell besteht, gilt eine Störung der Regelkreise zwischen Basalganglien, kortikalen Arealen und thalamischen Kerngebieten als gesichert. Die beim Tourette-Syndrom dysregulierten Strukturen und Neurotransmittersysteme sind mutmaßlich entscheidend an der Regulation von Handlungs- und Entscheidungsfindungsprozessen beteiligt. Sowohl klinische Erfahrung als auch medizinische Fachliteratur liefern eindeutige Hinweise, dass die Regulation dieser Entscheidungsprozesse bei Patienten mit Tourette-Syndrom in psychosozial relevanter Art und Weise beeinträchtigt ist. Dabei ist das Ausmaß der Beeinträchtigungen bisher nur rudimentär erforscht, obwohl die pathophysiologischen Erklärungsmodelle zum Tourette-Syndrom eine ausreichende theoretische Basis für spezifische Hypothesen der vorliegenden Dysregulation von Handlungs- und Entscheidungsfindungsprozessen bieten. Zu diesem Zweck sollen im Rahmen des vorliegenden Projektes bei Patienten mit Tourette-Syndrom und gesunden Kontrollprobanden computergestützte Entscheidungsaufgaben in Kombination mit elektroenzephalografischen Messungen (EEG) erhoben werden. Hierdurch sollen die mutmaßlichen Dysregulationen auf Verhaltensebene und im Rahmen der neuronalen Verarbeitung erfasst und charakterisiert werden. Im zweiten Kernprojekt sollen die Auswirkungen von hochfrequenter chronischer Stimulation thalamischer Kerngebiete (Tiefe Hirnstimulation), eine vielversprechende Behandlungsmöglichkeit für anderweitig therapieresistente Patienten, sowohl auf relevante Verhaltensmerkmale als auch auf die neuronale Verarbeitung untersucht werden. Hierdurch erhoffen wir uns relevante grundlagenwissenschaftliche Erkenntnisse über den Einfluss der Tiefen Hirnstimulation auf die Dysregulation von Handlungs- und Entscheidungsprozessen zu gewinnen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.