Beschreibung der Studie

Hintergrund: An der BG Unfallklinik Murnau wurden von 2010 bis 2015 über 400 Patienten mit Rückenmarksverletzungen aufgrund von Druckgeschwüren am Sitzbein chirurgisch versorgt. Es gibt die Möglichkeit der Versorgung mit einem Hautlappen bzw enem Muskellappen, beide Behandlungen werden gleichwertig eingesetzt. Ziele: In diesem Projekt sollen die beiden Methoden bezüglich des Langzeitverlaufes untersucht werden. Patienten: ca. 400 Patienten die an der BG Unfallklinik Murnau mit einer der beiden Methoden behandelt wurden, werden bezüglich Sitzzeit, Arbeitsfähigkeit und Lebensqualität befragt. Hypothese: Bei der Verwendung von Hautlappen im Vergleich zu Muskelllappen gibt es Unterschiede im Langzeitverlauf, bei der Sitzzeit, der Arbeitsfähigkeit und Lebensqualität.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Sitzzeit (Dauer in Stunden) Wiedererlangung der Arbeitsfähigkeit Lebensqualität (SF-36 Score) zum Zeitpunkt der Fragebogenerhebung 1-5 Jahre nach der Lappenplastik
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 400
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Dekubitus 3. oder 4. Grad an Sacrum, Ischiadicum, Trochanter
  • Alter bei der Operation >= 18 Jahre
  • Rückenmarksverletzung
  • Operative Versorgung an der BG Unfallklinik Murnau zwischen 2010 -2015
  • Schriftliches Einverständnis

Ausschlusskriterien

  • keine

Adressen und Kontakt

BG Unfallklinik, Murnau

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Murnau via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Bei über 400 Patienten mit Rückenmarksverletzungen wurde an der BG Unfallklinik Murnau zwischen 2010 und 2015 eine chirurgische Versorgung eines Decubitalulcus mit Lappenplastik durchgeführt. Dabei werden unabhängig vom Schweregrad Lappen mit muskulären Anteilen oder Hautlappen verwendet. Es ist das Ziel dieser Studie Unterschiede der beiden Methoden im Langzeitverlauf zu untersuchen. Fragestellung: Gibt es Unterschiede in der Lebensqualität, der Sitzzeit und der Arbeitsfähigkeit, 1-5 Jahre nach der Versorgung eines Decubitalulcus mit einem fasciocutanen oder einem Muskellappen? Retrospektive Auswertung von Patientendaten der BG Unfallklinik Murnau ergänzt um eine Datenerhebung bezogen auf Sitzzeit, Arbeitsfähigkeit und Lebensqualität anhand von Fragebögen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.