Beschreibung der Studie

Online-Interventionen haben sich im letzten Jahrzehnt zu einem gut beforschten Hilfsmittel in der Depressionsbehandlung entwickelt, welches sich als wirksam in der Reduktion depressiver Symptomatik erwiesen hat. Das Hauptziel der vorliegenden Studie ist, zu untersuchen, inwieweit die zweiwöchige Nutzung einer Online-Intervention zum Aktivitätsaufbau (im Vergleich zu einer aktiven Kontrollbedingung und einer Wartekontrollgruppe) nach einem Erstgespräch bereits zur Reduktion der depressiven Symptomatik führt. In bisherigen Untersuchungen hat sich Verhaltensaktivierung als sehr wirksam in der Reduktion depressiver Symptomatik erwiesen. In der vorliegenden Studie sollen Patienten mit einer Depression nach einer kurzen Online-Befragung zu psychischen Problemen nach dem Zufallsprinzip einer von drei Gruppen zugeordnet werden. Zwei Gruppen führe ein Onlineprogramm durch 1) Onlineprogramm zu Aktivitätsaufbau 2) Aktive Kontrollgruppe: Onlineprogramm zu Achtsamkeit. Die dritte Gruppe ist eine Wartekontrollgruppe. Zwei und vier Wochen nach der Eingangs-Erhebung erfolgen internetbasierte Nachbefragungen zur Veränderung der Symptomatik. Zum Studienende erhalten alle Teilnehmer Zugang zu allen Online Interventionen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Primärer Erfolgsparameter ist die Veränderung der depressiven Symptomatik gemessen über den PHQ-9 vom prä zum follow-up Zeitpunkt (vier Wochen).
Status Teilnahme nur nach Einladung
Zahl teilnehmender Patienten 119
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Unipolare depressive Störung (Major Depression, Dysthymie nach Diagnose des Behandlers)
  • Einwilligungsfähigkeit (informed consent)
  • Vorliegen eines Internetzugangs
  • Ausreichendes Verständnis der deutschen Sprache
  • Bereitschaft, an drei anonymen Online-Befragungen teilzunehmen, welche jeweils circa 30 Minuten dauern
  • Bereitschaft, an einem 2-wöchigen Trainingsprogramm teilzunehmen
  • Bereitschaft, die Programme auf eigene Verantwortung zu nutzen
  • Bereitschaft, eine E-Mail-Adresse zu hinterlassen

Ausschlusskriterien

  • Vorhandensein einer lebenszeitlichen schizophrenen oder bipolaren Symptomatik
  • Das Vorhandensein von akuten suizidalen Tendenzen

Adressen und Kontakt

Psychiatrie, Hamburg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Hamburg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Ziel der aktuellen Studie ist es die Wirksamkeit einer Online-Kurzintervention zum Aktivitätsaufbau für depressive Patienten im Rahmen einer dreiarmigen randomisiert-kontrollierten Studie zu bestimmen. Patienten mit der Diagnose einer unipolaren Depression werden im Anschluss an ein Erstgespräch in einer psychiatrischen Institutsambulanz (PIA) rekrutiert. Es sind drei Untersuchungszeitpunkte vorgesehen, wobei der Interventionszeitraum (t0: baseline – t1: post) zwei Wochen beträgt und nach weiteren zwei Wochen eine zusätzliche Erhebung erfolgt (t2: Follow-Up). Zu allen Messzeitpunkten werden die Daten in einer Internetbefragung über Unipark® gewonnen. Im Anschluss an die Baselinetestung zu t0 werden die Patienten einer der drei Interventionen zu randomisiert: 1. Onlineprogramm zu Aktivitätsaufbau, 2. Aktive Kontrollgruppe: Onlineprogramm zu Achtsamkeit und 3. Wartekontrollgruppe. Nach Abschluss der Datenerhebung zu t2 erhalten alle Teilnehmer Zugang zu allen Interventionen. Wir erwarten eine Verbesserung sowohl in den primären als auch sekundären Erfolgsparametern. Hauptzielparameter stellt die Veränderung der depressiven Symptomatik vom Baseline zum Follow-up Zeitpunkt nach vier Wochen dar (PHQ-9). Sekundäre Parameter sind die Veränderung der depressiven Symptomatik von t0 zu t1 (PHQ-9), des Aktivitätsniveaus (Behavioral Activation for Depression Scale, BADS), Achtsamkeit (Kentucky Inventory of Mindfulness Skills, KIMS-D), dysfunktionaler kognitiver Verzerrungen (Dysfunctional Attitude Scale, DAS), subjetiver Lebensqualität (The World Health Organization Quality of Life, WHOQOL), Veränderungsbereitschaft (University of Rhode Island Change Assessment Scale, URICA) sowie Wissensfragen zu Achtsamkeit und Verhaltensaktivierung. Weiterhin untersuchen wir explorativ mögliche Moderatoren des Behandlungserfolgs.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.