Beschreibung der Studie

Der Tod eines Geschwisterteils stellt einen langfristigen Risikofaktor für die psychische und physische Gesundheit der betroffenen Jugendlichen und Erwachsenen dar. Wir bieten eine 6-wöchige internetbasierte Schreibtherapie für Menschen im Alter zwischen 16 und 65 Jahren an, die ein Geschwister verloren haben. Das Programm wird von geschulten Psychologinnen durchgeführt. Ziel der Studie ist es, die Wirksamkeit des Online-Programmes zu untersuchen. Hierfür werden die Teilnehmer zu mehreren Zeitpunkten gebeten, Fragebögen auszufüllen, die unter anderem ihre Gefühle und Gedanken sowie die Beziehung zur eigenen Familie und die soziale Unterstützung erfassen. Die Teilnehmer werden zufällig in eine Behandlungsgruppe und in eine Kontrollgruppe eingeteilt. Die Behandlungsgruppe kann sofort mit der Schreibtherapie beginnen, während die Kontrollgruppe nach einer Wartezeit von 6 Wochen mit der Behandlung beginnen kann.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Reduktion der Trauersymptomatik (ICG, PTCI, IES), Depression (BDI-II) und Angst (PHQ-D) nach Ende der 6-wöchigen Behandlung.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 100
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Bundesministeriums für Familie, Frauen, Senioren und Jugend
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Verlusterfahrung durch den Tod eines Bruders oder einer Schwester
  • Männer und Frauen
  • Erwachsene zwischen 16-65 Jahre
  • Zugang zum Internet
  • Deutschkenntnisse
  • Unterschriebene Einverständniserklärung

Ausschlusskriterien

  • Suizidalität
  • Erhöhte Depressivität (BDI > 25)
  • Psychotisches Erleben
  • Erhöhter Alkohol-, Drogen, Substanzgebrauch
  • Personen, die bereits in psychotherapeutischer Behandlung sind
  • Selbstverletzendes Verhalten
  • Borderline Persönlichkeitsstörung
  • Bipolare Störung

Adressen und Kontakt

MSB Medical School Berlin, Berlin

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Berlin via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Randomisierte Kontrollgruppenstudie zur Evaluation eines internet-basierten Präventionsprogramms für Jugendliche und Erwachsene, die ein Geschwister verloren haben. Die Stichprobe soll insgesamt aus 100 trauernden Geschwistern bestehen. Die Behandlung umfasst ein 6-wöchiges Schreibprogramm, das auf den Prinzipien der kognitiven Verhaltenstherapie (Exposition, kognitive Umstrukturierung) beruht. Nach einer Wartezeit von 6 Wochen erfolgt die Behandlung der Wartegruppe. Es werden trauerspezifische und allgemeine psychopathologische Variablen sowie die therapeutische Beziehung zu mehreren Messzeitpunkten erfasst (Prä; Post; Follow Up nach 3, 6 und 12 Monaten).

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.