Beschreibung der Studie

Krankenhausinfektionen, wie zum Beispiel nach operativen Eingriffen auftreten können, zu vermeiden ist ein Hauptanliegen der Krankenhaushygiene. Auf der Haut jedes Menschen befinden sich Bakterien, die für die meisten Krankenhausinfektionen bei Patienten verantwortlich sind. Ganzkörperwaschungen mit einem antibakteriellen Hautreinigungsmittel, Mundspülung und Nasensalbe sollen diese Bakterien abtöten, um das Risiko für eine Infektion zu verringern. Bisher ist noch nicht abschließend geklärt, ob solche Waschungen das Infektionsrisiko effektiv senken können und welche Substanzen für den Infektionsschutz durch Ganzkörperwaschungen am wirksamsten sind. Ziel dieser Untersuchung ist der Nachweis, dass die Anwendung der Prüfsubstanz (Wirkstoff: Polyhexanid) vor ihrer Operation das Risiko einer Infektion verringert. Die Waschsets und das Studienanliegen werden von der Firma B.Braun finanziell unterstützt. Das Sie behandelnde Krankenhaus führt folgende Strategie durch: Anwendung von zugelassenen polyhexanid-haltigen Waschtüchern, Mundspülung und Nasensalbe für die tägliche Körperpflege aller Patienten mit geplanten operativen Eingriffen zur erstmaligen Implantation eines Knie- oder Hüftgelenks bzw. Eingriffe an der Wirbelsäule bei denen Körperfremdes Material implantiert wird, Schulungen der Patienten und des Personals zu Infektionsprävention, Körperwaschungen und Anwendung

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Wundinfektionsraten postoperativ bei den genannten Indikatoroperationen im Krankenhaus Infektions Surveillance System/ KISS (def. nach CDC-Kriterien).
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 4800
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle B. Braun Medical AGOM-ME-CH05

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Indikation für eine der Indikatoroperation (elektiver oder Fraktur bedingter Hüft- bzw. Kniegelenksersatz/ Eingriffe an der Wirbelsäule von Dorsal)

Ausschlusskriterien

  • bekannte Unverträglichkeit gegen Polyhexanid oder andere Bestandteile des Medizinprodukts.
  • Operative Eingriffe die nicht in den Einschlusskriterien aufgeführt sind.

Adressen und Kontakt

Evangelisches Krankenhaus Paul Gerhardt Stift, Wittenberg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Wittenberg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Oberlinklinik, Potsdam

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Potsdam via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Evangelisches Krankenhaus Hubertus, Berlin

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Berlin via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Evangelische Elisabeth Klinik, Berlin

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Berlin via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Martin Luther Krankenhaus, Berlin

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Berlin via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau, Berlin

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Berlin via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Gegenstand dieser multizentrischen Kohorten Untersuchung ist der Vergleich einer Präventionsstrategie für die präoperative Dekolonisation mittels antiseptischer Körperwaschung und lokaler topischer Anwendung im Hinblick auf die Reduktion von postoperativen Wundinfektionen bei primären Gelenkersatzverfahren von Hüften und Knien, sowie bei Eingriffen an der Wirbelsäule. Sechs Zentren mit Abteilungen für Orthopädie, Traumatologie und Wirbelsäulenchirurgie, die seit 2014 im Rahmen des Krankenhausinfektions-Surveillance-Systems für Operative Wundinfektion (OP-KISS) das Auftreten postoperativer Wundinfektionen dokumentieren und die von uns Krankenhaushygienisch betreut werden, werden eingeschlossen. Wir, das Institut für Hygiene und Umweltmedizin der Charité, verwalten das Krankenhausinfektions-Surveillance-System (KISS) als nationales Referenzzentrum für nosokomiale Infektionen. Alle einzuladenden Zentren habe bisher keine präoperative Dekolonisation in ihrer Versorgung implementiert. Interventionsgruppe: Schulungen der Patienten und des Personals zu Infektionsprävention und Anwendung von Polyhexanid-haltigen Waschtüchern, Mundspülung und Nasen Gel, mindestens zweimalige Anwendung/Waschung aller Patienten präoperativ und min. 4 Tage vor dem geplanten Eingriffstermin bei elektiv zu behandelnden Patienten Die Analyse in Bezug auf einen möglichen Präventionseffekt der Interventionen erfolgt durch die Erfassung der Inzidenzraten von postoperativen Wundinfektionen. Der Effekt der Strategie mit antiseptischen Waschungen wird zur historischen Kontrollgruppe vor Einführung antiseptischer Waschungen in den teilnehmenden Zentren verglichen. Ziel der Untersuchung ist es, die Auswirkung Infektionspräventionsstrategie (Schulungen/Implementation einer universellen Dekolonisation mittels Polyhexanid-haltiger Präparate) auf die postoperative Wundinfektionsrate der Indikatoreingriffe zu erfassen und zu bewerten. Primärhypothese: Die angewendete Infektionspräventionsstrategie mit antiseptischen Maßnahmen führt zu einer Reduktion der Inzidenzdichte der nosokomial erworbenen postoperativen Wundinfektion im Vergleich zur historischen Kontrollgruppe. Sekundärhypothesen: Die angebotene Infektionspräventionsstrategie führt zu einem verbesserten Sicherheitsempfinden der Patienten gegenüber dem elektiven Eingriff.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.