Beschreibung der Studie

Mithilfe unserer Untersuchungen wird der Stellenwert einer ultraschallbasierten Methode zur Messung der Gewebesteifigkeit in der Nachsorge von nierentransplantierten Patienten ermittelt.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Primäre Endpunkte dieser Beobachtungsstudie sind die mittels Kreatinin- und/oder Cystatin C- Serumkonzentration determinierte (CKD- EPI GFR) Nierenfunktion zu Beginn sowie nach 3,6,9 und 12 Monaten sowie die mittels ARFI-basierter Elastographie quantifizierte Shear Wave Velocity (in m/s) zu Beginn und nach 6 und 12 Monaten.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 80
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Pfizer Pharma GmbH

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Zustand nach allogener Nierentransplantation in die rechte oder linke Fossa iliaca mit Durchführung der regelmäßigen (vierteljährlichen) Transplantatnachsorge in den Nephrologischen Ambulanzen der Uniklinika Ulm und Mannheim
  • Alter ≥ 18 Jahre
  • Schriftliches Einverständnis zur Teilnahme an der Studie

Ausschlusskriterien

  • Schwere neurologische oder psychiatrische Störungen die eine Einwilligungsfähigkeit beeinträchtigen
  • Kein Einverständnis für die Registrierung, Lagerung und Handhabung der personenbezogenen Krankheitsdaten
  • Anatomische Besonderheiten, die mit der Elastographie interferieren, z.B. Harnstauung, zu tiefe Transplantatlage, große benachbarte Gefäße, zystische Strukturen, Neoplasien oder morphologisch unklare Transplantatbefunde
  • Kontraindikationen für eine Ultraschalluntersuchung
  • Schwangerschaft

Adressen und Kontakt

Nephrologische Ambulanz, Mannheim

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Mannheim via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Nephrologische Ambulanz, Ulm

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Ulm via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die Studie dient zur Etablierung des Verfahren der Elastographie als nichtinvasives diagnostisches Mittel in der Nierentransplantationsnachsorge. Ziel unserer Studie ist zu ermitteln, inwiefern die ARFI-basierte Elastographie •den Verlauf der Nierentransplantatfunktion, insbesondere auch nach erfolgter Änderung der Immunsuppression (zum Beispiel nach Konversion auf CNI freie Immunsuppression), prognostisch abschätzen kann •mit anderen Determinanten der Transplantatfunktion, wie Transplantat- und/oder Patientenalter, Art und Dauer der bisherigen Immunsuppression, Eiweißausscheidung und/oder Konzentration von Biomarkern für akute und chronische Nierenschädigung im Urin oder sofern von früheren Untersuchungen vorliegend mit bestimmten histologischen Befunden, korreliert.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.