Beschreibung der Studie

Es gibt überzeugende Hinweise, daß die BRCA-1 Mutation zu einem ca. 2-fach erhöhten Risiko für die Entwicklung eines Typ II Diabetes und zu erhöhter Lipidakkumulation im Skelettmuskel führt und zur Onkogenese über den Lipidstoffwechsel beiträgt. Des Weiteren könnte körperliches Training die Genaktivität des Tumorsuppressorgens BRCA-1 steigern. Dadurch könnte körperliches Training direkt bei Mutation des BRCA-1 Gen das Risiko für die Entwicklung eines Mammakarzinoms senken. Da bisher nur wenige Studien zu dieser Thematik vorliegen, ergibt sich daraus ein zugrunde liegendes Forschungsdefizit. Hieraus ergibt sich die dringende Studienindikation, die Patientinnen mit BRCA-1 Mutation neben einer Mastektomie oder adjuvanter Therapie eine zusätzliche Therapieoption durch ein regelmäßiges Sportprogramm ermöglicht. In dieser monozentrischen Pilotstudie an der Sektion für Sport- und Rehabilitationsmedizin ist ein kombiniertes hochintensives Ausdauertraining mit einem hochintensivem Krafttraining zur Steigerung der Skelettmuskelmasse sowie zur Verbesserung der Fettverbrennung und des Energiestoffwechsels und zur Verbesserung der Lebensqualität/Rückgang von Fatigue von PatientInnen mit nachgewiesener BRCA-1 Mutation geplant.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel T2: 2-3 Tage nach der letzten Intervention. 1. Skelettmuskel: Genexpression von BRCA1 und von BRCA auf Proteinebene; Activität der acetyl-CoA-Carboxylase 2. Oxidativer Stress: Thiolstatus im Serum
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 20
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Universitätsklinikum Ulm, Zentrum für Innere Medizin, Sektion Sport- und Rehabilitationsmedizin
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Nachgewiesene BRCA Mutation
  • Keine akute Malignomtherapie, letzte medizinische Intervention > 3 Monate
  • Unterschriebene Einverständniserklärung der Teilnehmer

Ausschlusskriterien

  • Zusätzliches körperliches Training zu beiden Studiengruppen
  • Begleiterkrankungen, welche ein Training unmöglich machen
  • andere Faktoren, welche die Kooperations-fähigkeit stark einschränken (hochgradig gestörte Kommunikation, schwerwiegende psychiatrische Erkrankungen, etc.)
  • aktuelle Schwangerschaft (entfällt bei Männern)

Adressen und Kontakt

Klinik für Innere Medizin II, Sektion Sport- und Rehabilitationsmedizin, Ulm

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Ulm via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Eine randomisierte zweiarmige Kohortenstudie zur Untersuchung der Effekte eines kombinierten hochintensiven Kraft- und Ausdauertrainings bei Patientinnen mit BRCA-1 Mutationen auf die Lebensqualität sowie den Energiestoffwechsel und die Genaktivität von BRCA-1.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.