Beschreibung der Studie

Das monozentrische Register „Muskel-Knochen-Kinderreha“ hat das Ziel der systematischen Datensammlung zur Qualitätssicherung und kontinuierlichen Therapieoptimierung. Es werden alle Patienten des Zentrums für Kinderrehabilitation der UniReha GmbH eingeschlossen, die seit 2006 am Konzept „Auf die Beine“ teilgenommen haben. Das monozentrische Register „Muskel-Knochen-Kinderreha“ wurde bereits 2009 angelegt. Das Register wird seither am Zentrum für Kinderrehabilitation der UniReha GmbH der Unikliniken Köln geführt. Bisher wurden die in der klinischen Routine erhobenen Daten (Zustimmung im Rahmen der integrierten Versorgungsverträge) kontinuierlich retrospektiv ausgewertet und publiziert. Die retrospektiven Analysen zeigten die Notwendigkeit wissenschaftliche Fragestellungen aus der Regelversorgung künftig auch prospektiv zu erforschen. Aus diesem Grund wird die derzeitige Datensammlung in ein prospektives Register überführt, um u.a. folgende Fragestellungen zu untersuchen: 1. Welchen Effekt hat die Teilnahme am Konzept „Auf die Beine“ auf die frühkindliche Hirnschädigung (Zerebralparese, CP) und deren Untergruppen eingeteilt nach Schweregrad und Ort der Schädigung? 2. Welchen Effekt hat die Teilnahme am Konzept „Auf die Beine“ auf andere Krankheitsbilder, wie z.B. spinale Muskelatrophie (SMA) und seltene Krankheitsbilder? 3. Welche Patientengruppen profitieren besonders von intensiver, gerätegestützter Physiotherapie (wie sie im Konzept „Auf die Beine“ durchgeführt wird)? 4. Welchen Effekt hat die Trainingsintensität? (Elternbericht zur Durchführung des häuslichen Trainings) 5. Haben die Ergebnisse des Konzepts „Auf die Beine“ einen Nachhaltigen Effekt? 6. Erfassung des natürlichen Verlaufs verschiedener Krankheitsbilder in Deutschland ohne zusätzliche Intervention vor Start des Konzeptes „Auf die Beine“. 7. Erfassung möglicher Nebenwirkungen. 8. Demographische Erfassung verschiedener Krankheitsbilder.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Alle Messungen werden zu Beginn (M0), nach 6 Monaten aktivem Training (Konzept "Auf die Beine") (M6) und nach 12 Monaten (M12)/ 6 Monate Follow-up durchgeführt. Primärer Endpunkt ist der Gross Motor Function Measure (GMFM)
Status Teilnahme möglich
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Klinik und Poliklinik für Kinder- und JugendmedizinUniversität Köln

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • In das monozentrische Register werden alle Patienten des Zentrums für Kinderrehabilitation der UniReha GmbH eingeschlossen.

Ausschlusskriterien

  • Alle Patienten, die nicht am Konzept "Auf die Beine" teil nehmen.

Adressen und Kontakt

Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Köln

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Köln via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Das monozentrische Register „Muskel-Knochen-Kinderreha“ hat das Ziel der systematischen Datensammlung zur Qualitätssicherung und kontinuierlichen Therapieoptimierung. Es werden alle Patienten des Zentrums für Kinderrehabilitation der UniReha GmbH eingeschlossen, die seit 2006 am Konzept „Auf die Beine“ teilgenommen haben. Das monozentrische Register „Muskel-Knochen-Kinderreha“ wurde bereits 2009 angelegt. Das Register wird seither am Zentrum für Kinderrehabilitation der UniReha GmbH der Unikliniken Köln geführt. Bisher wurden die in der klinischen Routine erhobenen Daten (Zustimmung im Rahmen der integrierten Versorgungsverträge) kontinuierlich retrospektiv ausgewertet und publiziert. Die retrospektiven Analysen zeigten die Notwendigkeit wissenschaftliche Fragestellungen aus der Regelversorgung künftig auch prospektiv zu erforschen. Aus diesem Grund wird die derzeitige Datensammlung in ein prospektives Register überführt, um u.a. folgende Fragestellungen zu untersuchen: 1. Evaluation des therapeutischen Effekts nach Teilnahme auf die Subgruppen der Cerebralparese nach Schweregrad und Lokalisation der zentralen Schädigung. 2. Evaluation des therapeutischen Effektes bei verschiedenen Krankheitsbildern nach Teilnahme, wie z.B. Spinale Muskelatrophie (SMA) und seltene Krankheitsbilder. 3. Welche Patientengruppen profitieren besonders von intensiver, gerätegestützter Physiotherapie? (Identifikation Responder/ Nonresponder) 4. Welchen Effekt hat die Trainingsintensität? (Elternbericht zur Durchführung des häuslichen Trainings) 5. Langzeit Entwicklung und Nachhaltigkeit durch Auswertung der Folgekonzepte in verschiedenen Subgruppenanalysen. 6. Natural History verschiedener Krankheitsbilder durch die Möglichkeit der Querschnittserfassung zum Messzeitpunkt „M0“ (vor Start des Konzepts) 7. Erfassung möglicher Nebenwirkungen. 8. Demographische Erfassung verschiedener Krankheitsbilder.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.