Beschreibung der Studie

Patienten mit einer Herzschwäche und einem speziellen Herzschrittmacher zur Resynchronisation der beiden Herzkammern profitieren bezüglich der Lebensqualität, dem Funktionsstatus, der Verringerung der Krankenhausaufenthalte und des Überlebens. Jedoch haben fast 30% der behandelten Patienten klinisch keinen Nutzen von der Therapie. Weiterhin zeigen zusätzliche 15% keine objektive Zunahme der Herzfunktion. In der Studie werden vor der Implantation und nach 6 Monaten sowohl das linke als auch das rechte Herz intensiv untersucht werden. Damit soll untersucht werden, ob zusätzliche Parameter den Erfolg der Resychronisationstherapie besser voraussagen können.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Welche Parameter der rechtsventrikulären Funktion, Morphologie und pulmonalen Hämodynamik können das klinische Outcome und Remodeling des rechten und linken Ventrikels nach kardialer Resynchronisation vorhersagen. Reduktion des linksventrikulären endsystolischen Volumens innerhalb 6 Monate CRT positive klinische Response auf CRT gemessen an klinischen Response-Score
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Studienphase 4
Zahl teilnehmender Patienten 115
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Universitätsklinikum Magdeburg

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten mit Herzinsuffizienzsymptomatik innerhalb der letzten 6 Wochen (folgend den Leitlinien zur CRT bei chronischer Herzinsuffizienz)
  • > 18 Jahre
  • Notwendigkeit eines Implants gemäß Implant Leitlinien des ESC
  • LVEF < 35%
  • NYHA II, III oder IV
  • QRS-Dauer > 130ms
  • medikamentöse Therapie
  • ACE-Hemmer oder AT1-Blocker > 1 Monat vor Enrolment
  • Betablocker > 3 Monate vor Enrolment
  • Aldosteronantagonist
  • in unveränderter Dosierung > 1 Monat
  • unterschriebene Einwilligungserklärung nach vorheriger Information und vor studienspezifischen Prozeduren

Ausschlusskriterien

  • Lebenserwartung < 12 Monate
  • Schwangerschaft (Routinetest vor Links7Rechtsherzkatheteruntersuchung obligat)
  • vorherige CRT
  • Vorhofarrhythmien
  • Rechtsschenkelblock
  • QRS < 130 ms
  • intravenöse Behandlung der Herzinsuffizienz
  • ACS oder koronare Revaskularisierung innerhalb 4 Monate vor CRT

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Herzschwäche-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

In einer explorativen monozentrischen Studie werden 115 Patienten mit CRT-Indikation (NYHA II,III and IV, LVEF < 35%, QRS > 130 ms, stabile medikamentöse Therapie) in einem prospektiven Programm vor und nach 6 Monaten Implantation eines CRT untersucht. Indikatoren für eine positive CRT-Response sind die klinische Response und eine 15 %ige Reduktion des linksventrikulären enddiastolischen Volumens. Das Untersuchungsprogramm fokussiert auf 1. die rechtsventrikuläre Funktion und pulmonale Hypertonie, 2. linksventrikuläre Funktion und Dyssynchronie. Das Programm beinhaltet die Echokardiographie, Links-Rechtsherzkatheter, funktionelle Evaluation (6-Minuten-Gehtest, Spiroergometrie, Bodyplethysmographie, Lungenfunktion), 3D-Echokardiographie, CMR und Druck-Volumenkatheter zur funktionellen Analyse des rechten und linken Ventrikels (Conductance Katheter)

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: