Beschreibung der Studie

Die WELCOME-Weste wird für Patienten mit bestimmten chronischen Lungenerkungen entwickelt und soll später deren Sicherheit und die Lebensqualität steigern. Sie soll im Alltag zu Hause getragen werden und die krankheitsspezifischen Anzeichen überwachen, um eine bessere medizinische Versorgung zu ermöglichen. Die Studie soll die Funktionsfähigkeit der WELCOME-Weste vorerst an lungengesunden Probanden überprüfen. Es soll getestet werden, ob die geforderten Signale erzeugt werden und ob diese nachvollziehbar sind. Die Untersuchungsbedingungen entsprechen den gängigen Bedingungen der Lungenfunktionsuntersuchung bei Patienten mit bestimmten Lungenerkrankungen wie z. B. der COPD.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Generierung der geforderten Signale. Für jede Signalkomponente (EKG, EIT, SpO 2 , Herz- und Lungengeräusche, körperliche Aktivität) wird überprüft, ob ein gefordertes Signal vorhanden ist oder nicht. Diese Überprüfung findet zu jeder Messphase des Studienablaufs statt. Die Plausibilität wird mit der Frage beantwortet, ob die generierten Signale im physiologischen Bereich liegen. Für die Signalkomponenten gelten folgende Aussagen: - EKG: eine QRS-Zacke gefolgt von einer T-Welle ist erkennbar - Herzfrequenz: es gelten folgende Grenzen: < 30/ Min und > 120/ Min: nicht plausibel bei gesunden Probanden in Ruhe - EIT: relative Impedanzänderung über die Zeit: sie gibt die periodische atmungsbedingte Variation wieder - Atemfrequenz: es gelten folgende Grenzen: < 6/ Min und > 45/ Min: nicht plausibel bei gesunden Probanden in Ruhe - SpO 2: es gelten folgende Grenzen: < 90%: nicht plausibel bei gesunden Probanden - Herz- und Lungengeräusche: physiologische Herzgeräusche und vesikuläres Atemgeräusch - Körperliche Aktivität: wird vom Sensor während der entsprechenden Phase wahrgenommen.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 50
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Europäische Union: WELCOME-Projekt - Wearable Sensing and Smart Cloud Computing for Integrated Care to COPD Patients with Co-morbidities (Prof. Weiler)

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

Ausschlusskriterien

  • Anamnestische oder diagnostizierte Lungenerkrankung
  • Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit (Urintest)
  • Mittelschwere und schwere kardiovaskuläre Erkrankung (wie instabile KHK, instabiler
  • Hypertonus, thorakales oder abdominelles Aortenaneurysma)
  • Thoraxdeformitäten
  • Vorhergehende Thoraxoperationen
  • Schwere Adipositas: keine passende Weste
  • Mittelschwere und schwere Allgemeinerkrankung
  • Fremde Gegenstände im Thorax wie: Herzschrittmacher, Schrauben und Platten in
  • den Knochen
  • Keine intakte Haut, Hautverletzungen und Hautentzündungen, diagnostizierte
  • Hauterkrankungen jeglicher Art
  • Nicht-gehfähige Probanden, einschließlich Rollstuhlfahrer und Probanden mit
  • Unterarmgehstützen.

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die WELCOME-Weste wird speziell für COPD-Patienten entwickelt. Sie soll deren Sicherheit und die Lebensqualität steigern. Sie wird im Alltag zu Hause getragen und soll die für die COPD und ihre Komorbiditäten spezifischen Parameter überwachen, um zukünftig eine bessere medizinische Versorgung zu ermöglichen. Bei den COPD-Patienten sind die Morbidität und Mortalität aufgrund von kardiovaskulären Erkrankungen, arrhythmogenen Störungen und Cor pulmonale erhöht. Weitere einschränkende Komorbiditäten sind die systemische Inflammation, Gewichtsverlust und Verlust der fettfreien Masse, Skelettmuskeldysfunktion, Osteoporose, Depression und Angststörung. So eine schwerwiegende chronische Lungenerkrankung in Begleitung beachtlicher Komorbiditäten erfordert eine umfangreiche Überwachung spezifischer Parameter bei gefährdeten Patienten, um frühzeitig eine Zustandsverschlechterung zu erkennen, bevor eine notfallmäßige medizinische Behandlung zwingend notwendig wird. Die WELCOME-Weste soll die kontinuierliche Überwachung spezifischer Parameter garantieren, um aus der Gesamtheit der so gewonnen Informationen, ein Eindruck vom aktuellen Gesundheitszustand des Patienten zeitnah zu gewinnen und medizinisch zu beurteilen. Die Studie soll im Rahmen des WELCOME-Projektes die Anwendbarkeit der WELCOME-Weste initial an lungengesunden Probanden überprüfen. Es soll getestet werden, ob die geforderten Signale generiert werden und ob diese plausibel d.h. mit dem Leben vereinbar sind. Die Untersuchungsbedingungen entsprechen den gängigen Bedingungen der Lungenfunktionsuntersuchung bei Patienten mit obstruktiven Lungenerkrankungen wie z. B. der COPD.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.