Beschreibung der Studie

Patienten, die aufgrund einer Hirnblutung, eines schweren Schädel- Hirntraumas mit Hirnschwellung oder Hirninfarkts bewusstlos sind, werden zur Überwachung des Hirndrucks mit einer Hirndrucksonde auf der Intensivstation versorgt. Durch die Überwachung des Hirndrucks und der arteriellen Blutdruckkurve ist die Optimierung der Hirndrucktherapie möglich. Die Patienten sind in der Regel beatmet und werden mit einem leicht erhöhten Oberkörper (30°) zur Entlastung des Hirndruckes gelagert. Bisher wird die Therapie von Patienten, die aufgrund einer Hirnschädigung mit einer Hirndrucksonde versorgt sind, nur vom Spitzenwert des gemessenen Hirndrucks abhängig gemacht. Der Verlauf der Hirndruckkurven spielt dabei keine Rolle. Im Verlauf der Hirndruckkurve sind jedoch weitere Informationen enthalten. Einfluss auf den Kurvenverlauf haben viele wichtige Faktoren, wie die Hirndurchblutung, die Atmung und der Schwellungszustand des Hirns. Ziel der Studie ist es, aus dem Kurvenverlauf diese Faktoren zu ermitteln. Wenn es gelingt, diese Faktoren zu ermitteln, kann die intensivmedizinische Therapie besser an die Bedürfnisse zukünftiger Patienten angepasst werden. Dadurch kann das Risiko für Hirninfarkte oder einer Hirnschädigung durch Hirndruck minimiert werden.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel explorative Datensammlung und Analyse auf Verlaufsunterschiede. Fragestellung: 1. Kann aus dem Verlauf von Hirndruckkurven die Compliance des Gehirns automatisiert berechnet werden? 2. Kann aus dem Verlauf von Hirndruckkurven die Perfusion des Gehirns automatisiert berechnet werden?
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 10
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Abteilung für Neurochirurgie, Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Vorliegen einer Hirnschädigung die die Anlage einer Hirndrucksonde notwendig macht
  • Alter 18 – 100

Ausschlusskriterien

  • Teilnahme an einer anderen Anwendungsbeobachtung oder anderen klinischen Studie

Adressen und Kontakt

Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, Herdecke

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Herdecke via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Da diese Schwelle vom Hirndruck für den einzelnen Patienten bisher nicht ermittelbar ist, wird die Therapie des Hirndrucks alleine von den Spitzenwerten des gemessenen Drucks abhängig gemacht. Ein Spitzendruck von über 10 mm Hg. gilt als gesteigert. Interveniert wird ab einem Druck von 15 mm Hg. Der Hirndruck unterliegt permanenten Schwankungen. Mögliche Ursachen sind atemabhängige Schwankungen des intrakraniellen Blutvolumens und pulsabhängige Blutvolumenschwankungen. Der Hirndruckkurvenverlauf wird aber bisher nicht in die therapeutischen Überlegungen mit einbezogen. Implizit sind aber im Kurvenverlauf Informationen wie der vaskuläre Widerstand und die Compliance des Gehirns enthalten. So ist zu erwarten, dass in der Amplitude der Hirndruckkurve implizit Informationen über die Compliance und in der Amplitudenlänge über den vaskulären Widerstand enthalten sind.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.