Beschreibung der Studie

Die vorliegende Studie richtet sich an alle Patienten, bei denen an den teilnehmenden Kliniken im Rahmen einer Erstvorstellung oder nach Überweisung ein Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle diagnostiziert wird. Aus den im Rahmen der Diagnostik und Therapie, die zumeist eine chirurgische Tumorresektion bedeutet, gewonnenen Gewebeproben (Tumorgewebe), werden nach deren Einbettung in Paraffin (Standardverfahren bei jedem Eingriff zur Sicherung der exakten Tumordiagnose) und nach abgeschlossener histologischer Tumordiagnostik Standbiopsien entnommen und auf eine große Anzahl von möglichen Biomarkern / bekannten Tumorproteinen untersucht. Dies geschieht mit Hilfe des sogenannten "tissue microarrays", bei dem es möglich ist, sehr viele Proben von sehr vielen Patienten gleichzeitig zu untersuchen. Gleichzeitig werden die Verlaufsdaten der Patienten, die an der Studie teilnehmen, über einen Zeitraum von 10 Jahren dokumentiert und im Verlauf der Studie mit den Ergebnissen des "tissue microarrays" korreliert, um so mögliche Rückschlüsse auf die Prognoserelevanz einzelner untersuchter Biomarker zu untersuchen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Der primäre Endpunkt der Studie ist die Detektion von prognoserelevanten Biomarkern mittels tissue microarray Verfahren beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle.
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 1000
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und GesichtschirurgieUniversitätsklinikum Hamburg Eppendorf

Ihre persönliche Studienanalyse

Sie wünschen sich schnelle, professionelle Unterstützung bei der Suche nach passenden Studien? Erfahren Sie mehr über die maßgeschneiderte Studienrecherche für Patienten und Angehörige durch unsere Ärzte.

Jetzt mehr erfahren

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Vollendetes 18. Lebensjahr
  • Plattenepithelkarzinom Mundhöhle mit Erstdiagnose - seit dem Jahr 2005
  • Einwilligung erfolgt
  • Ausreichend Tumorgewebe in Paraffinstanzen (min 5x5mm)
  • TNM-Status liegt vor

Ausschlusskriterien

  • lt; 18 vollende Lebensjahre
  • keine Einwilligung erteilt
  • Nicht ausreichend Tumorgewebe in Paraffin vorhanden (<5x6mm)
  • kein TNM-Status vorliegend

Adressen und Kontakt

Unfallkrankenhaus Berlin, Berlin

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Berlin via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Klinikum Deggendorf Dingolfing Landau, Deggendorf

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Deggendorf via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Unfallkrankenhaus, MKG-Chirurgie, Berlin

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Berlin via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Katharinenhospital, MKG-Chirurgie, Stuttgart

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Stuttgart via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Klinikum Osnabrück, MKG-Chirurgie, Osnabrück

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Osnabrück via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Klinikum Oldenburg gGmbH, MKG-Chirurgie, Oldenburg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Oldenburg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Klinikum Ludwigshafen, MKG-Chirurgie, Ludwigshafen am Rhein

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Ludwigshafen am Rhein via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Bundeswehrkrankenhaus, MKG-Chirurgie, Hamburg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Hamburg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Eppendorf, Hamburg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Hamburg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Das Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die vierthäufigste bösartige Tumorerkrankung nach dem Bronchial-, Mamma- und Kolonkarzinom und weltweit der achthäufigste Grund für einen tumorassoziierten Tod. Obwohl neue Behandlungsmöglichkeiten Eingang in die Diagnostik und Therapie der Karzinompatienten gefunden haben und etablierte Strategien modifiziert wurden, besteht für das Mundhöhlenkarzinom weiterhin eine beinahe unveränderte schlechte Prognose mit einer 5-Jahres-Überlebenswahrscheinlichkeit von ungefähr 56%. Der Grund für diesen Umstand ist primär in der zumeist ausgedehnten lokalen Invasion und regelmäßig bereits zum Diagnosezeitpunkt vorliegenden nodalen Metastasierung zu finden. Die Heilbarkeit der Erkrankung hängt von der Tumorklassifizierung zum Zeitpunkt der Erstdiagnose, den lokalen Tumorbedingungen (Infiltration von Nachbarorganen /Strukturen) und von der allgemeinen körperlichen Verfassung des Patienten ab. Die TNM-Klassifikation des Mundhöhlenkarzinoms dient dabei als Basis für die Prognosestellung und Therapieplanung. Zudem wurden die TNM-Klassifikation, das UICC Erkrankungs-Staging, der histologische Grad der Gewebsuntersuchung durch den Pathologen, Geschlecht und Alter des Patienten und seit kurzem auch dem Regressionsgrad nach präoperativer Chemotherapie als prognostische Faktoren beschrieben. Als wichtigster prognostischer Faktor für die Therapieplanung wird zurzeit jedoch der Status des Lymphknotenbefalls angesehen. In den letzten zwei Jahrzehnten haben sich viele neue Möglichkeiten im Bereich der Molekularbiologie ergeben, die eine weitere Differenzierung der Plattenepithelkarzinome auf zellbiologischer Ebene erlauben. Dabei konnten molokulare Biomarker identifiziert werden, die eine wichtige Rolle in der Entwicklung und Progression der Tumoren spielen können. Identifizierte Marker sind u.a. Bcl-2, welcher mit der Zellproliferation, Tumorentwicklung und –differenzierung in Zusammenhang gebracht wird oder p53, das als regulatorisches Protein des Zellzyklus in einer defekten Variante in oralen Plattenepithelkarzinomen nachzuweisen ist. Die Möglichkeiten einer weiteren Differenzierung der Plattenepithelkarzinome und die Detektion von Biomarkern wirft die Frage auf, ob diese als zusätzliche Prognoseparameter eine klinische und/oder therapeutische Relevanz haben. Die Detektion solcher Tumormarker erfordert dabei eine ausgedehnte molekulare Zusatzdiagnostik und stellt besonders den Pathologen vor neue Herausforderungen. Eine gute Möglichkeit hierfür ist jedoch die Sammlung und Verwaltung von kleinen Tumorgewebeteilen in Form von Tissue Microarrays (TMA), da diese Technik es erlaubt, bis zu eintausend verschiedene Gewebeproben auf einem einzigen Objektträger zu vereinen, um diese dann unmittelbar mit entsprechenden in situ Methoden (Immunhistochemie, Fluoreszenz in situ Hybridisierung) zu untersuchen. Ein solches Verfahren erlaubt damit die molekularbiologische Diagnostik einer Vielzahl von Tumorproben. In Korrelation mit dem klinischen Verlauf könnten sich daraus für die Zukunft neue Indikatoren und Tumormarker (sowohl biologischer bzw. zytologischer als auch molekularer Art) in Bezug auf Prognoseüberlegungen, bei der Wahl der Primärtherapie aber auch beim Erstellen individueller tumorspezifischer Therapien als klinisch äußerst hilfreich erweisen. Es werden Patienten retrospektiv ab 2005 und prospektiv ab 2016 eingeschlossen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.