Beschreibung der Studie

Hintergrund: Viele ältere Menschen gehen mit Gehhilfsmitteln. Diese können auch ein Risikofaktor für Stürze sein. Neben anderen Risikofaktoren sollten auch die Gehhilfen optimiert werden. Der „Roll-Walker®“ ist ein neuartiges Gerät mit den Eigenschaften eines Rollators, kombiniert mit einem Sitz/Sattel (ähnlich wie das „Likeabike™ für Kleinkinder). Ziel der Studie Evaluation eines Prototyps des Roll-Walker®, aus Sicht von Anwenderinnen und Anwendern, um Gebrauchsfehler und Schwierigkeiten in Bezug auf die sichere Anwendung, die Ausführung in Bezug auf die Effizienz, sowie die Zufriedenheit beim Gebrauch des Roll-Walker® aufzuzeigen, und so dessen Weiterentwicklung zu unterstützen. Primäre Messgrössen: Erfassen von Gebrauchsfehlern und Schwierigkeiten in Bezug auf eine sichere Anwendung des Roll Walker® während der Ausführung von Alltagsaufgaben? Die Häufigkeit der Gebrauchsfehler und Schwierigkeiten wird erfasst und deren Schweregrad beurteilt. Ausserdem wird eine mögliche Verhinderung dieser Fehler durch den Anwender beurteilt (5er-Skala)= Sekundäre Messgrössen: Erfassen der Ausführungen (Probleme und Hilfestellung) im Umgang mit dem Roll-Walker®. Die Häufigkeit von Problemen wird erfasst, und deren Qualität beurteilt. Wie weit besteht Bedarf an Hilfe und Unterstützung durch eine Begleitperson? Weitere Messgrössen: Zufriedenheit in Bezug auf Komfort, Praktikabilität und Design (Interviews) Beurteilung: Qualität Design: Einmalige Erhebung im Querschnitts-Studien Design. Einschluss: Bewohner/innen des Alterszentrums Wolfswinkel in Affoltern, ZH, die selbständige Benutzer/innen eines Rollators sind. Ausschluss: Stürze in den letzten 2 Wochen, Operationen am Bewegungsapparat ≤ 3 Monate, kognitive Einschränkungen. methodisches Vorgehen: Die Teilnehmenden, gehen mit dem Prototyp des Roll-Walkers®, begleitet von einer Testperson (Physiotherapeutin) und führen dabei verschiedene alltagstypische Aktivitäten durch (z.B. Tür öffnen/schliessen, drehen etc.). Dabei werden sie von einer 2. Testperson beobachtet, welche Gebrauchsfehler und Schwierigkeiten betr. Sicherheit und Ausführung der Aufgaben (z.B. Kollisionen) beurteilt. Zusätzlich wird die Ausführung und benötigte Hilfe während der Ausführung beurteilt. Abschliessend findet noch eine kurze Befragung zur Zufriedenheit betr. Komforts, Praktikabilität und Design statt.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Häufigkeit und Schweregrad von Benutzerfehlern im Umgang mit dem Roll Walker, beurteilt durch eine beobachtende Physiotherapeutin
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 12
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Andair AG

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • erwachsene Bewohner/innen eines Alterszentrums der Stadt Zürich (AZ Wolfswinkel, Affoltern ZH), mit eingeschränkter Mobilität, seit mindestens 3 Monaten selbständig am Rollator mobil. Teilnehmende sind zwischen 150 und 185 cm gross und ≤ 120kg schwer. Die Teilnehmenden sind kognitiv in der Lage, freiwillig und selbständig zu entscheiden, ob sie an dieser Studie teilnehmen wollen oder nicht, sowie ein Urteil über das Gerät anzugeben

Ausschlusskriterien

  • Ausschlusskriterien sind Stürze in den letzten 2 Wochen, Status nach Operationen am Bewegungsapparat ≤3 Monate, akute Erkrankungen, Tragen eines dauerhaften Blasenkatheters und/oder einer Infusion, starke kognitive Einschränkungen, so dass die Teilnehmerin/der Teilnehmer nicht in der Lage ist, sich selbständig für eine Studienteilnahme zu entscheiden und ein Urteil über das Gerät anzugeben.

Adressen und Kontakt

Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW), Winterthur

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Winterthur via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Hintergrund: Viele ältere Menschen gehen mit Gehhilfsmitteln. Diese können auch ein Risikofaktor für Stürze sein. Neben anderen Risikofaktoren sollten auch die Gehhilfen optimiert werden. Der „Roll-Walker®“ ist ein neuartiges Gerät mit den Eigenschaften eines Rollators, kombiniert mit einem Sitz/Sattel (ähnlich wie das „Likeabike™ für Kleinkinder). Ziel: Evaluation eines Prototyps des Roll-Walker®, aus Sicht von Anwenderinnen und Anwendern, um Gebrauchsfehler (‚use errors‘/Schwierigkeiten) zur Sicherheit, die Performanz (Ausführung/Effizienz), sowie die Zufriedenheit beim Gebrauch des Roll-Walker® aufzuzeigen, und so dessen Weiterentwicklung zu unterstützen. Primäre Zielgrössen: Erfassen von Gebrauchsfehlern (Use Errors)/Schwierigkeiten in Bezug auf die sichere Anwendung des Roll Walker® während der Ausführung von Alltagsaufgaben? Die Häufigkeit von use errros/Schwierigkeiten wird erfasst und deren Qualität (5er-Skala) beurteilt. Die Qualität in Bezug auf den Schweregrad und mögliche Verhinderung von use-errors durch den Anwender (5er-Skala)= Sekundäre Zielgrössen: Erfassen der Performanz (Probleme und Hilfestellung) im Umgang mit dem Roll-Walker®. Die Häufigkeit der Ausführung und Probleme werden erfasst, und deren Qualität beurteilt (4er-Skala). Wie weit besteht Bedarf an Hilfe und Unterstützung durch eine Begleitperson? Weitere Zielgrösse: Zufriedenheit betr. Komforts, Praktikabilität und Design (Interviews) Beurteilung: Qualität (4er-Skala) Design: Querschnitts-Studie. Einschluss: Bewohner/innen des Alterszentrums Wolfswinkel in Affoltern, ZH, die Benutzer/innen eines Rollators sind. Ausschluss: Stürze in den letzten 2 Wochen, Operationen am Bewegungsapparat ≤ 3 Monate, kognitive Einschränkungen. Methoden: Die Teilnehmenden, gehen mit dem Prototyp des Roll-Walkers®, begleitet von einer Testperson (dipl. Physiotherapeutin) und führen dabei verschiedene alltagstypische Aktivitäten durch (z.B. Tür öffnen/schliessen, drehen etc.). Dabei werden sie von einer 2. Testperson beobachtet, welche Use-Errors und Schwierigkeiten betr. Sicherheit und Ausführung der Aufgaben (z.B. Kollisionen) beurteilt. Zusätzlich wird die Performanz und benötigte Hilfe während der Ausführung beurteilt. Abschliessend findet noch eine kurze Befragung zur Zufriedenheit betr. Komforts, Praktikabilität und Design statt.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.