Beschreibung der Studie

Durch Atmung, Magenfüllung, Darmbewegung und Pulsieren der großen Blutgefäße bewegen sich der Leber- oder Bauchspeicheltumor und die in der Nähe liegenden Organe. Um den Tumor dennoch hinreichend bestrahlen zu können, müssen bei der Bestrahlungsplanung relativ große Positionsunsicherheiten miteinbezogen werden. Überdies wird die Planung bisher nur auf Basis der Computertomographie (CT) durchgeführt. Die CT weist jedoch gerade im Bereich der Bauchhöhle Schwächen auf, da sie nur einen verhältnismäßig geringen Weichteilkontrast erzeugt. Das Ziel dieser Pilotstudie ist es mittels MRT den Bauchspeicheldrüsentumor multiparametrisch zu charakterisieren und dessen Verformung als auch die der Organe im Bauchraum abzubilden. Dabei soll die Verformung nicht nur analysiert werden, sondern auch durch ein individuell für Sie angefertigtes abdominelles Korsett reduziert werden. Langfristig soll so eine bessere Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs ermöglicht werden.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel multiparametrische Charakterisierung des Pankreaskarzinoms und die quantitative Information der nicht-starren Deformation von Pankreas und anliegender Risikoorgane mittels 4D MRT
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 10
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Universitätsklinikum Carl Gustav Carus

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Cytologisch oder histologisch gesichertes Adenokarzinom des Pankreaskopfes
  • primär resektabel, vor der geplanten Operation
  • irresektabel, vor der geplanten neoadjuvanten Chemotherapie
  • Ausschluss einer Fernmetastasierung (M0)
  • guter Allgemeinzustand (ECOG performance status 0 oder 1)
  • Vorliegen des schriftlichen Einverständnisses des Patienten zur Teilnahme an der klinischen Studie

Ausschlusskriterien

  • erfolgte neoadjuvante (Radio)chemotherapie
  • Vorliegen von Fernmetastasen
  • Rezidiv
  • fehlendes Einverständnis des Patienten zur Teilnahme an der Studie oder mangelnde Kooperation bezüglich der Therapie oder der Nachsorge
  • Kontraindikation für die Durchführung einer MRT-Untersuchung (z.B. Herzschrittmacher, Cochleaimplantat, Granat- oder sonstige Metallsplitter, künstliches Hüftgelenk, Insulinpumpe, Spirale (Intrauterin Pessar), nicht herausnehmbare Piercings, Tätowierungen oder „Permanent-Make-up“)
  • Kontraindikation für Verabreichung von Gadolinium-Kontrastmittel
  • starke Klaustrophobie

Adressen und Kontakt

Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie, Dresden

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Dresden via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

In dieser Pilotstudie soll ein auf das Abdomen optimiertes MRT-Protokoll als solches verifiziert werden, um so eine verbesserte multiparametrische Charakterisierung des primären Pankreaskarzinoms und Evaluierung der nicht-starren Deformation von Pankreaskarzinom und hepatozellulärem Karzinom oder Lebermetastasen sowie umliegenden Oberbauchorganen zu erreichen. Durch Quantifizierung der Deformation von Tumor und Organen (Respiration, Pulsation, Organfüllung) und der zukünftigen Implementierung dieser Information in die Bestrahlungsplanung (Photonen, Protonen) wird in sich in Planung befindenden prospektiven Studien eine erhöhte lokale Tumorkontrolle sowie eine Minimierung der Toxizität bei der Radio(chemo)therapie des Pankreas- bzw. Leberkarzinoms oder irresektabler Lebermetastasen angestrebt.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.