Beschreibung der Studie

Bei Kindern mit komplexen angeborenen Herzfehlern mit nur einer funktionierenden Herzkammer kann durch ein mehrschrittiges Operationsverfahren ein Blutkreislauf hergestellt werden, der eine vollständige Sauerstoffversorgung auch mit nur einer Herzkammer ermöglicht. Das Prinzip dieses „Fontan-Kreislaufs“ hat ein Langzeit-Überleben von vielen Patienten mit komplexen angeborenen Herzfehlern überhaupt erst möglich gemacht. Eine mögliche Komplikation ist die Entwicklung einer sogenannten Eiweißverlustenteropathie, d.h. einer Erkrankung des Darmes, die dazu führt, dass Eiweiß aus dem Blut über den Darm verloren geht. Diese Komplikation ist nicht nur sehr schwierig zu behandeln, sondern auch sehr belastend für die Patienten und kann die Prognose der betroffenen Patienten einschränken. Im Rahmen dieses Forschungsprojekts möchten wir untersuchen, ob die natürliche Barriere zwischen Darmflora und Blutkreislauf bei Patienten mit Fontankreislauf gestört ist und so vermehrt Bakterienbestandteile in die Blutbahn gelangen. Wenn dies zutrifft, könnte eine solche gestörte Barrierefunktion des Darmes an der Entstehung der Entzündung, die mit der Eiweißverlustenteropathie assoziiert ist, beteiligt sein. Wir untersuchen daher die Barrierefunktion des Darmes mit Hilfe von einer Reihe von Werten in Blut und Stuhl bei Patienten mit strukturell normalen Herzen, bei Patienten mit Fontankreislauf ohne Eiweißverlustenteropathie und bei Patienten mit Fontankreislauf und Eiweißverlustenteropathie. Unser langfristiges Ziel ist es, Frühmarker für die Entwicklung einer Eiweißverlustenteropathie zu finden, um dieser zur Zeit schwierig zu behandelnden Komplikation so früh wie möglich vorbeugend entgegen zu wirken können.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel 1) Korrelation zwischen Eiweißverlustenteropathie Krankheitsaktivität-Score und Biomarkern für Integrität des Darmepithels (I-FABP) bei Fontan Patienten mit und ohne Eiweißverlustenteropathie. 2) Korrelation zwischen Eiweißverlustenteropathie Krankheitsaktivität-Score und Biomarkern für bakterielle Translokalation (endoCab, LBP, PGN) bei Fontan Patienten mit und ohne Eiweißverlustenteropathie.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 200
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Stiftung KinderHerz

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Fontan-Patienten:
  • Fontankomplettierung vor mindestens 1 Jahr
  • Kontrollpatienten: Patienten bei denen im Rahmen einer Herzkatheteruntersuchung zum Verschluss eines Vorhof- oder Ventrikelseptumdefekts oder einer elektrophysiologischen Untersuchung eine Anlage eines peripher-venösen Venenverweilkatheters oder eine Blutentnahme erforderlich ist.

Ausschlusskriterien

  • Kontrollpatienten: Patienten mit einer manifesten Herzinsuffizienz oder komplexen Herzfehlbildungen

Adressen und Kontakt

Uniklinikum Giessen, Giessen

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Giessen via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Uniklinikum Köln, Köln

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Köln via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Durch die Einführung der Fontan-Operation ist ein Langzeit-Überleben von Kindern mit funktionellem Einkammerherz und pulmonalen Ausflussobstruktionen über wenige Wochen oder Monate hinaus erst möglich geworden. Die Eiweißverlustenteropathie ist eine mögliche Spätkomplikation der Fontan-Operation welche mit einer wesentlichen Beeinträchtigung Lebensqualität und einer erheblichen Mortalität assoziert ist. Während die Inzidenz der Eiweißverlustenteropathie je nach Studie und Diagnosekriterien mit etwa 5-15% mit einer großen Schwankungsbreite angegeben wird, findet sich übereinstimmend eine hohe 5-Jahres-Mortalität von etwa 40-50%. Die Pathophysiologie dieser Komplikation wird bisher nur in Ansätzen verstanden. Naheliegend ist jedoch ein Zusammenhang zwischen mesenterialer Hämodynamik und Eiweißverlust. Der mesenteriale Gefäßtonus ist bei Fontan-Kreislauf – ähnlich wie im kardiogenen Schock – deutlich erhöht. Weiterhin gibt es eine Vielzahl von Hinweisen, dass Inflammation eine zweite wesentliche pathophysiologische Komponente darstellt. Hierfür spricht, dass ein neuer Schub der Eiweißverlustenteropathie typischerweise 2-4 Wochen nach einem viralen Infekt auftritt, dass das endoskopische Bild deutliche Zeichen einer anhaltenden Inflammation zeigt und dass die klinische Symptomatik bei einigen Patienten gut auf die systemische oder topische Gabe von Kortikosteroiden anspricht. Es ist jedoch anzunehmen, dass die Eiweißverlustenteropathie auf dem Boden einer komplexen Interaktion zwischen mesenterialer Hämodynamik, Inflammation und Herzinsuffizienz entsteht. Somit kann man ein multifaktorielles Modell der Entstehung der Eiweißverlustenteropathie bei Fontankreislauf postulieren. Die gestörte Barrierefunktion des Darms und die damit einhergehende vermehrte bakterielle Translokation wirken hierbei als Verstärker und unterhalten eine Schleife zwischen Herzinsuffizienz und Inflammation. Eine wichtige Implikation dieses pathogenetischen Modells ist, dass die Eiweißverlustenteropathie nicht ein Epiphänomen einer schlecht funktionierenden Fontan-Zirkulation ist, sondern eine aktive Rolle in der Pathophysiologie spielt, indem sie einen Mechanismus zur Verstärkung der Herzinsuffizienz darstellt. Somit könnte eine adäquate Therapie der Eiweißverlustenteropathie nicht nur zu einer Symptomverbesserung, sondern tatsächlich auch zu einer Verbesserung der Prognose beitragen. Daher möchten wir Blut und Stuhlproben von Fontan Patienten mit und ohne Eiweißverlustenteropathie sowie Patienten mit strukturell normalen Herzen untersuchen. Hierdurch soll festgestellt werden ob das Auftreten und der Schweregrad der Eiweißverlustenteropathie mit Biomarkern für bakterielle Translokation sowie der Integrität des Darmepithels korreliert. Weiterhin möchten wir überprüfen, ob es einen Zusammenhang zwischen bakterieller Translokation und Integritätsstörung auf der einen Seite und Herzinsuffizienz und Schweregrad der Eiweißverlustenteropathie auf der anderen Seite gibt. Darüberhinaus möchten wir für zukünftige Untersuchungen zu Veränderungen des Darmmikrobioms bei Fontan-Kreislauf eine Biobank mit Stuhlproben anlegen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.