Beschreibung der Studie

Regelmäßige körperliche Betätigung hat einen positiven Einfluss auf geistige Funktionen. Dieser Zusammenhang wurde für verschiedene Altersgruppen und verschiedene Aktivitäten belegt. In diesem Projekt untersuchen wir, wie sich ein regelmäßiges Kraft-Ausdauer-Training und ein regelmäßiges Tanztraining bei unabhängig lebenden Senioren auf die Hirnleistung auswirkt, insbesondere wenn das Gehirn zwei Aufgaben gleichzeitig zu bewältigen hat. Zudem soll untersucht werden, ob die beiden Aktivitäten diese Wirkung über unterschiedliche Mechanismen erzielen. Hierzu werden die Teilnehmer per Losverfahren in eine von drei Gruppen (Tanz, Kraft-Ausdauer, Kontrolle) zugeteilt und trainieren für einen Zeitraum von zwölf Monaten zweimal wöchentlich. Vor dem Training, nach sechs Monaten und nach zwölf Monaten erfolgen folgende Untersuchungen: klinische Untersuchung inklusive Ganganalyse, neuropsychologische Testung, Kernspintomographie.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Verlauf der Leistung in den Dual Tasks geteilte Aufmerksamkeit: 1. motorische Geschwindigkeit der Hand und visuomotorische Differenzierung (Grooved Pegboard) / serielles Subtrahieren, 2. Gang (Computer-unterstützte Ganganalyse) / Monate rückwärts aufzählen und 3. Gang (Computer-unterstützte Ganganalyse) / Balance (Tablett mit gefülltem Wasserglas balancieren). Analyse: MANOVA mit den Zeitpunkten vor Intervention / nach 6 Monaten / nach 12 Monaten
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 90
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Dr. Rolf M. Schwiete Stiftung
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Alter ≥ 60 Jahre
  • Nicht mehr berufstätig (< 10 Std. /Woche)
  • Einwilligungsfähig
  • Keine regelmäßige körperliche Aktivität vor Studienbeginn
  • Bereitschaft und Verfügbarkeit, über zwölf Monate regelmäßig zu den vorgesehenen Trainingszeiten teilzunehmen
  • Deutsch als Muttersprache
  • Nachweis einer relevanten subkortikalen vaskulären Encephalopathie (Fazekas 1 oder mehr)

Ausschlusskriterien

  • Kontraindikationen gegen MRT-Untersuchung wie Herzschrittmacher, Metallimplantate, Klaustrophobie (siehe Aufklärung)
  • Neurologische Vorerkrankung mit funktioneller Beeinträchtigung
  • Psychiatrische Vorerkrankung mit funktioneller Beeinträchtigung
  • Diagnose einer Demenz oder Alltags-relevanten kognitiven Beeinträchtigung
  • Malignom, anzunehmende Lebenserwartung < 12 Monate
  • Klinisch signifikante Herzerkrankung, z.B. Herzinsuffizienz NYHA III / IV, Herzinfarkt sechs Wochen vor Einschluss, fehlende Sporttauglichkeit
  • Klinisch signifikante Lungenerkrankung, z.B. COPD III / IV
  • Geplante Operation während der Studiendauer
  • Seh- oder Hörstörung, die eine neuropsychologische Testung oder die fMRT-Untersuchung beeinflussen würden
  • Einnahme von Antidementativa oder Neuroleptika
  • MoCA ≤ 20
  • MRT-Nachweis einer intrakraniellen Blutung, eines kortikalen Infarkts, einer raumfordernden Läsion, von „white matter lesion mimics“

Adressen und Kontakt

Universitätsmedizin Mannheim, Mannheim

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Mannheim via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

In einem Kollektiv von Menschen >60 Jahren mit bereits bestehenden mikroangiopathischen Läsionen des Gehirns (subkortikale vaskuläre Enzephalopathie) soll untersucht werden, ob die Aufnahme eines regelmäßigen (2x wöchentlichen) Tanztrainings oder Kraft-Ausdauer-Trainings im Vergleich zu einer Kontrollgruppe in einem Zeitraum von 12 Monaten einen Einfluss auf Hirnfunktionen, insbesondere auf solche, die ein paralleles Prozessieren voraussetzen (Dual-Task), ausübt. Um differenzieren zu können, über welche Mechanismen diese Effekte erzielt werden, erfolgen neben drei motorisch / kognitiven Dual-Task Aufgaben eine ausführliche neuropsychologische Testung sowie eine Kernspintomographie mit Diffusions-Tensor-Imaging und Resting-State-fMRT.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.