Beschreibung der Studie

Ziel dieses Projektes ist die automatisierte Darstellung einzelner Gehirnperfusionsterritorien in der kürzest möglichen Scanzeit. Durch die arterielle Spin-Labeling Technik ist dies möglich ohne die Applikation externer Kontrastmittel und somit ist die Anwendung nicht limitiert auf Patienten, sondern kann auch an Probanden angewandt werden. Modifikationen der Technik erlauben es, die gesamte Perfusion (Ganzhirnperfusion), die versorgten Gebiete der großen Gehirngefäße (Carotiden und Vertebral Arterien), aber auch die kleinerer, intrakranieller Gefäße darzustellen. Jedoch ist die Planung zeitaufwendig und anatomisches Vorwissen über die Lage einzelner Gefäße ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Aufnahme. Daher ist es naheliegend die Planung weitestgehend zu automatisieren und somit Planungsfehler bestmöglich zu vermeiden. Zusammenfassend steht am Ende des Projektes eine Methode, welche es erlaubt einzelne Perfusionsterritorien in einer Aufnahme getrennt darzustellen, während die Planung voll automatisiert abläuft und keiner weiteren Interaktion des Benutzers bedarf. Studienteilnehmer in dieser Studie sind vorwiegend gesunde Probanden, um die neue Technik zu testen und zu validieren. Es werden auch Patienten in diese Studie miteingeschlossen, welche MRT Untersuchungen bekommen sollen. Bei diesen Patienten wird die Routineuntersuchung um die neue Methode ergänzt. Dadurch wird die Scanzeit um etwa 5 Minuten erhöht.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel vereinfachte und beschleunigte Darstellung zerebraler Perfusionsterritorien
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 50
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Deutsche Forschungsgemeinschaft

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • generelle MRT Tauglichkeit

Ausschlusskriterien

  • MRT Untauglichkeit

Adressen und Kontakt

Clinic for Radiology and Neuroradiology, Kiel

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Kiel via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Das Ziel dieser Arbeit ist die komplette Entwicklung einer volautomatischen Darstellung cerebraler Blutflussterritorien mittels super-selektiver Arterial Spin Labeling (ASL) Technik. Dies soll erreicht werden durch eine automatische Gefäßdetektion, welche es erlaubt die Position, Größe und Angulation des Lableingfokus zu verändern. Die Methode soll dann z.B. zur Therapieplanung verwendet werden, da sie z.B. kollateralen Fluss darstellen kann. Dazu soll die super-selektive ASL Technik verbessert werden, z.B. sollen die 32 Gradientenpaare, welche zwischen den Anregungspulsen geschaltet werden in einer vollrandomisierten Weise geschalten werden. Zur automatischen Gefäßdetektion soll ein Graph-based Algorithmus verwendet werden, welcher bereits gute Ergebnisse zur Strukturerkennung liefert.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.