Beschreibung der Studie

Untersuchung genetischer Einflüsse auf die diastolische Herzfunktion. Die Zielpatienten sind Bypass-Operationskandidaten Zur genetischen Untersuchung wird 2 ml Blut abgenommen und zur Herzuntersuchung ein Schluckecho durchgeführt. Endpunkt ist das outcome nach der Operation und das Auftreten vom Vorhofflimmern

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Diastolische Dysfunktion durch TEE (Transesophageale Echokardiographie) vor dem Schnitt und Nach Sternum Naht.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 250
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Universitätsklinikum Essen

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Beta blocker Einnahme - erhaltene EF - Sinusrhythmus - Bypass Operation

Ausschlusskriterien

  • Klappenvehler bzw Klappenrekonstruktion - Vorhofflimmern - IABP oder ECMO Einbau -

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Herzschwäche-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Korrelation zwischen GNAS Haplotypen und diastolische Dysfunktion in Bypass Patienten Die genetische Untersuchung wird von 2 ml Blut in EDTA erfolgen Die Klassifizierung der ggf stattgefundenen diastolischen Dysfunktion erfolgt durch transösophageales ECHO

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: