Beschreibung der Studie

Die Navigationssoftware von Brainlab hilft beim Einbringen und Positionieren der Knie-Endoprothese am Oberschenkelknochen. Sie wird bereits seit Jahren mit sehr guten Ergebnissen eingesetzt. Seit 2015 existiert eine neue Software zur dynamischen Stabilitätserfassung. Es liegen derzeit jedoch keine Daten vor, die beweisen, dass diese Ergebnisse und die Anwendung des Systems unabhängig vom jeweiligen Operateur sind. Mögliche Studienteilnehmer sind alle mit einer Knie-Totalendoprothese zu versorgenden Patienten der Asklepios Orthopädischen Klinik Lindenlohe.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Ziel der Studie ist zu untersuchen, ob die navigationsgestützte femorale Implantat- Position in der Brainlab- Navigationsversion 3.0 reproduzierbar und anwenderunabhängig ist.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 65
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Asklepios Klinik Lindenlohe

Finden Sie die richtige Arthrose-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • konservativ austherapierte Gonarthrose

Ausschlusskriterien

  • Beinachsendeformitäten über 20°, Schwangerschaft, BMI über 35

Adressen und Kontakt

Diese Studie ist geschlossen.Finden Sie jetzt eine aktuelle Möglichkeit.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die Positionierung der femoralen Komponente hängt in der neusten Software von der dynamischen Stresstestung der Ligamente ab. Dabei existieren bislang keine Daten, ob die ermittelten Gelenkspaltweiten für einen Anwender reproduzierbar sind und ob verschiedene Anwender die gleichen Gelenkspaltweiten ermitteln. Dies sollte aber vor einem weiteren Einsatz der Methode geklärt werden, da diese Spaltweiten die femorale Komponentenposition entscheidend mitbestimmen. Im Rahmen der Studie soll untersucht werden, ob die navigationsgestützte femorale Implantat- Position in der Brainlab- Navigationsversion 3.0 reproduzierbar und anwenderunabhängig ist.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: