Beschreibung der Studie

Es soll eine systematische immunhistochemische Untersuchung der Expression von PD-1, PD-L1, PD-L2 und IDO in Hautlymphomen vornehmen bei folgenden Hautlymphomentitäten: T-Zell Lymphome B-zell Lymphome

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Expression von PDL1 und PDL2 mit PFS und Overall survival
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 40
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Wilhelm-Seiter-StiftungUniversitätsverwaltungUniversität Freiburg

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • keine

Ausschlusskriterien

  • keine

Adressen und Kontakt

Dermatologie, Freiburg

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Freiburg via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Hautlymphome entstehen vor dem Hintergrund eines komplexen Immunsystems in der Dermis/Epidermis. Klinisch können viele primär kutane Lymphome wie z.B. das Ekzemstadium des T Zell Lymphoms Mycosis fungoides und auch B-Zell-Lymphome wie das kutane Marginal-Zonen-Lymphom mit immunmodulatorischen Substanzen, allen voran Kortison, behandelt werden. Das deutet darauf hin, dass für die Entstehung der Lymphome das Lymphommikromilieu wahrscheinlich große Bedeutung hat. Entsprechend sind klinische Ansätze, die das Mikromilieu mit einbeziehen – wie PD1- und IDO-Inhibition – grundsätzlich möglicherweise erfolgversprechend. Erstaunlich wenig ist über die Toleranzmechanismen und der Expression der Moleküle PD-1, PD-L1/L2 und IDO in Hautlymphomen bekannt. Nachdem erste gute Erfolge bei der Therapie des Hodgkin-Lymphoms mit der Gabe eines Anti-PD-1 Antikörpers gemeldet wurden (Stephen M et al, NEJM, 2014) liegt es nahe, auch andere Lymphomentitäten auf die Expression dieser Moleküle zu untersuchen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.