Beschreibung der Studie

Viele Gesundheitssysteme unterstützen bislang keine Langzeit–Präventionsmaßnahme für weitestgehend unbeeinträchtigte Personen, wie beispielsweise Personen mit einer subjektiven Verschlechterung der kognitiven Leistung, obwohl kognitiv gesunde ältere Personen mit dem subjektiven Gefühl einer kognitiven Verschlechterung (SCD) heute als Vorstufe einer leichten kognitiven Beeinträchtigung (pre-MCI) verstanden werden, welche mit erhöhtem Risiko einer Entstehung der Alzheimererkrankung (AD) einhergeht. Personen mit SCD, die ärztlichen Rat aufsuchen, sind häufig besonders motiviert an Demenz-Präventionsmaßnahmen teilzunehmen. Aus diesem Grund ist das Ziel des Projektes die Weiterentwicklung einer bestehenden Internetplattform unter Einbindung der betroffenen Personengruppe, welche somit die Möglichkeit einer individuell zugeschnittenen Lebensstil-Modifikation bei SCD bieten soll. Um sprachliche und kulturspezifische Aspekte zu identifizieren, werden Personen in drei verschiedenen Ländern (Deutschland, Niederlande, Spanien) interviewt und gebeten das bestehende Online-Modul zu testen. Basierend auf den Wünschen und Aussagen der betroffenen Personen soll das Online-Modul „Hello Brain“ weiterentwickelt werden. Durchgeführt werden die Interviews am Zentrum für Gedächtnisstörungen, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Köln (AöR), Kerpener Straße 62, 50937 Köln.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Primärer Endpunkt der Studie sind die Wünsche und Bedürfnisse der SCD-Probanden bezogen auf das Online Modul “Hello Brain”
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 20
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Einwilligung nach ausführlichem Aufklärungsgespräch
  • 55-80 Jahre
  • Subjektive kognitive Verschlechterung
  • Gute Deutschkenntnisse

Ausschlusskriterien

  • Vorhandensein psychischer oder neurologischer Erkrankungen

Adressen und Kontakt

Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Köln

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Köln via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Kognitiv gesunde ältere Personen mit dem subjektiven Gefühl einer kognitiven Verschlechterung (SCD) werden heute als Vorstufe einer leichten kognitiven Beeinträchtigung (pre-MCI) verstanden, welche mit erhöhtem Risiko einer Entstehung der Alzheimererkrankung (AD) einhergeht. Personen mit SCD, die ärztlichen Rat aufsuchen, sind häufig besonders motiviert an Demenz-Präventionsmaßnahmen teilzunehmen. Dennoch unterstützen viele Gesundheitssysteme keine Langzeit–Präventionsmaßnahme für weitestgehend unbeeinträchtigte Personen, wie beispielsweise Personen mit einer subjektiven kognitiven Verschlechterung. Aus diesem Grund soll im Rahmen dieses Projektes ein bestehendes Online-Tool („Hello Brain“) unter Einbindung der betroffenen Personengruppe weiterentwickelt werden, welche somit die Möglichkeit einer individuell zugeschnittenen Lebensstil-Modifikation bei SCD bieten soll. Dieser Entwicklungsprozess soll Nutzer aus drei teilnehmenden Zentren beinhalten, um sprachliche und kulturspezifische Aspekte mit Relevanz für eine erfolgreiche zukünftige Implementierung zu identifizieren und zu adressieren.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.