Beschreibung der Studie

An der Studie nehmen Patienten teil, die zwischen Januar 2014 und Dezember 2014 in der BGU Tübingen aufgrund eines Bruches des Schlüsselbeins (=Clavicula) behandelt wurden. Es werden die Behandlungsergebnisse bei konservativ (Rucksackverband) behandeltem und mittels Nagel, Hakenplatte oder Platte stabilisiertem Bruch der Clavikula erfasst. Dies erfolgt mittels Fragebögen zur Beweglichkeit, Kraft und Stabilität der Clavikula im Alltag, beim Sport und im Beruf, sowie zu den aktuellen Schmerzen. Desweiteren findet eine klinische Untersuchung der Clavikula (mitinbegriffen des Schultergelenks) im Seitenvergleich statt. Dabei soll untersucht werden, welche Behandlung die besten Langzeitergebnisse vorweist.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Funktionalität der Klavikula (Bewegung, Kraft, Schmerz, Stabilität) mittels Fragebogen und klinischer Untersuchung nach folgenden Scores: DASH, Constant-Score, SF-36, VAS, EuroQol-5D. Der primäre Endpunkt ist mit einem Nachuntersuchungsintervall von mindestens einem Jahr nach Abschluss der Therapie gesetzt.
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 100
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Tübingen

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Konservative oder operative Versorgung bei Klavikulafrakturen im Zeitraum der Evaluation im Jahr 2014.

Ausschlusskriterien

  • Patient lehnt Teilnahme an der Studie ab. Patient kann nicht zur Nachuntersuchung erscheinen und nicht befragt werden.

Adressen und Kontakt

Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Tübingen, Tübingen

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Tübingen via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Zusammenfassend begründet sich die Studie durch folgende Fragestellungen: Evaluation der Behandlungsergebnisse bei konservativ behandelter, operativ intramedullär stabilisierter und operativ extramedullär stabilisierter Claviculafraktur. Zusätzlich Erfassung von prätraumatischer Anamnese und Untersuchungsbefunden, um systematische Trauma-Mechanismen besser zu erkennen, zu verstehen und ggf. zu beseitigen. Erkennen von spezifischen Komplikationen, um das Behandlungsmanagement für zukünftige Patienten zu optimieren und potentielle Risikofaktoren auszuschließen. Evaluation von akuten perioperativen Komplikationen, Infektionsverläufen und neuro-vaskulären Läsionen aber auch von posttraumatischen Langzeitfolgen wie z.B. fehlende knöcherne Durchbauung, Längendifferenz, Achsabweichungen und Bewegungseinschränkungen, welche mit erheblicher Morbidität für das Skelett der betroffenen Patienten im Sinne einer sich entwickelnden Arthrose der angrenzenden Gelenke einhergehen kann. Die Studie ist primär als retrospektive Datenanalyse nach Aktenlage geplant. Zusätzlich ist dann das Erheben eines klinischen Status vorgesehen, wobei die Analyse standardisiert anhand von Fragebögen und Scores durchgeführt werden soll. Im Regelfall ist keine aktuelle radiologische Untersuchung geplant. Diese soll aber im Fall der Angabe von Beschwerden angeboten werden. Bei Beschwerdefreiheit entfällt die Röntgenuntersuchung selbstverständlich.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.