Beschreibung der Studie

Depressionen treten häufig auf. Die Erkrankung führt zu einer starken Beeinträchtigung und nimmt oft einen chronischen Verlauf mit langen und schweren Krankheitsphasen und stationären Behandlungen. Diese Studie soll untersuchen, ob ein neu entwickeltes psychotherapeutisches Programm auf Basis positiver Psychologie, das zusätzlich zur regulären, leitliniengerechten Behandlung für stationäre Patienten angeboten wird, wirksam ist.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Veränderung im Beck Depressionsinventar II nach 2-3 Wochen
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 50
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Universitätsklinikum Erlangen, Psychiatrische und Psychotherapeutische Klinik

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • ICD-10 F32.1-3, F33.1-3, schriftliche Einwilligung, stationäre Behandlung

Ausschlusskriterien

  • ICD-10 F20, F25, Schwangerschaft oder Stillzeit

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Depression-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Diese randomisierte klinische Studie untersucht, ob es bei depressiven, in stationärer Behandlung befindlichen Patienten zu einer zusätzlichen Reduktion von Depressivität (Beck Depressionsinventar, Hamilton Depressionsskala und Subjective Happiness Scale) unter der zusätzlichen Behandlung mit dem PositIvE (Positive Psychologische Interventionen Erlangen) Programm kommt.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: