Beschreibung der Studie

Als etablierter Bestandteil in der Behandlung von Übergewicht werden häufig Formuladiäten zum Mahlzeitenersatz angewendet. Die Durchführung einer energiereduzierten Diät stellt jedoch eine große Belastung für den Körper dar und scheint gerade im Alltag oftmals die Konzentration und Aufmerksamkeit aufgrund von Hunger zu beinträchtigen. Studien zeigen, dass der Gehalt an Proteinen und Kohlenhydraten in unseren Mahlzeiten einen Einfluss auf den Verlauf der Blutzucker- und Insulinausschüttung hat und dies wiederum die Sättigung sowie auch Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit beeinträchtigen. Ziel dieser Studie ist somit zum einen den Verlauf der Blutzucker- und Insulinkonzentration über die Zeit nach Aufnahme eines proteinreichen- bzw. kohlenhydratreichen Formulaprodukts zu bestimmen, um im Weiteren herauszufinden ob diese einen Effekt auf die Sättigung und Aufmerksamkeit sowie Konzentrationsfähigkeit haben. 20 freiwillige, gesunde Männer und Frauen im Alter zwischen 18 und 50 Jahren werden an sechs Terminen im Abstand von sieben Tagen in das Institut für Lebensmittelwissenschaft und Humanernährung der Leibniz Universität Hannover eingeladen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit erfasst mittels Colour-Word-Test (CWT) nach Stroop, (Farb-Wort-Interferenztest) 30 und 90 Minuten nach Aufnahme der Formuladiät
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 20
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Certmedica

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Geschlecht: männlich und weiblich
  • Alter: 18-50 Jahren
  • BMI: 18,0-28,0 kg/m2
  • schriftliche Einwilligung der Probanden nach ausführlicher mündlicher und schriftlicher Aufklärung über die Studieninhalte, - Anforderungen und Risiken
  • Fähigkeit und Bereitschaft der Studienteilnehmer, den Anweisungen des Arztes zu folgen (Einhalten der Studienbedingungen, Einnahme der Prüfprodukte entsprechend der Dosierungsempfehlung, etc.)

Ausschlusskriterien

  • schwere chronischen Erkrankungen (Tumor, Diabetes Typ 1 und Typ 2, etc.), manifeste Herz-Kreislauferkrankungen (z. B. Angina pectoris, Herzfehler), Niereninsuffizienz, Lebererkrankungen
  • chronische Einnahme von Corticosteroiden (ausgenommen inhalativ), Psychopharmaka,
  • hormonelle Störungen, beispielsweise Hyperthyreose und Morbus Cushing
  • chronische Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Pankreasinsuffizienz),
  • bekannte endokrine- und immunologische Erkrankungen,
  • Behandlung mit nicht-insulinfreisetzenden Antidiabetika (Guar, Acarbose)
  • vorhandene Intoleranzen bzw. Allergien gegenüber Rezepturbestandteilen der Prüfprodukte,
  • Intoleranzen gegenüber Soja- und Milchprotein
  • Laktose bzw. Fructoseintoleranz
  • regelmäßige Einnahme von Laxanzien,
  • Schwangerschaft und Stillzeit,
  • Drogen-, Alkohol- und Medikamentenabusus,
  • unmittelbare Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffs
  • nicht einwilligungsfähige Probanden
  • Verweigerung bzw. Rücknahme der Einwilligung durch den Probanden
  • gleichzeitige Teilnahme an einer anderen klinischen Studie bzw. Teilnahme innerhalb der vergangenen 30 Tage.

Adressen und Kontakt

Universität Hannover, Institut für Lebensmittelwissenschaft und Humanernährung, Abteilung: Ernährungsphysiologie und Humanernährung, Hannover, Hannover

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Hannover via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Einen etablierten Bestandteil in der Adipositastherapie sind Formuladiäten, welche durch ihren vergleichsweise niedrigen Energiegehalt zu einer negativen Energiebilanz und somit zur Reduktion des Körpergewichts führen. Der Einsatz einer energiereduzierten Diät, um die gewünschte Gewichtsreduktionen zu erzielen oder das erzielte Gewicht zu stabilisieren, stellt jedoch eine große Belastung für den Körper dar. So scheint dies gerade im Alltag oftmals die Konzentration und Aufmerksamkeit aufgrund von Hunger zu beinträchtigen. Die Sättigung sowie Konzentration und Aufmerksamkeit werden unteranderem durch die Makronährstoffe unserer Mahlzeiten in unterschiedlicher Weise beeinflusst. Ziel dieser ernährungsphysiologischen Studie ist es, zu untersuchen inwieweit sich zwei isokalorische Formuladiäten, eine proteinreiche im Vergleich zu einer Formuladiät mit einem hohen Kohlenhydratgehalt, auf den zeitlichen Verlauf der Glucose- und Insulinkonzentration, die subjektive Sättigung sowie die Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit auswirken.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.