Beschreibung der Studie

Die Entzündung des Zahnfleisches, des Zahnhalteapparates (Parodontitis) und Karies sind weit verbreitete Volkskrankheiten. Das Ziel der Studie ist, den Einfluss einer mundgesundheitsoptimierten Ernährung auf den subgingivalen Biofilm zu untersuchen. Diese Ernährung beinhaltet im Wesentlichen eine nieder-glykämische, wenig prozessierte, vitamin-, antioxidantien- und ballaststoffreiche Kost. Die klinische Untersuchung soll orale Parameter, serologische Parameter und mikrobiologische Parameter vor und nach 4 Wochen Ernährungsumstellung untersuchen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Biofilmveränderungen nach 6 Wochen Ernährungsumstellung im Vergleich zu Baseline und zur Kontrollgruppe.
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 30
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Deutsche Forschungsgemeinschaft

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Einwillingung zur Teilnahme, hauptsächlich Kohlenhydratbasierte Ernährung, keine Zahnzwischenraumreinigung für die Studienzeit, Gingivaindex (Löe & Silness) >0,5

Ausschlusskriterien

  • Vorliegen einer moderaten bis schweren chronischen Parodontitis oder aggressiven Parodontitis (Im Falle einer leichten chronischen Parodontitis werden die Biofilmproben nur an Stellen unter 4mm Sondierungstiefe entnommen).
  • Rauchen
  • Infektiöse oder lebensbedrohliche Erkrankungen
  • Antibiotikaeinnahme bis 6 Monate vor oder während des Studienzeitraums
  • Medikamente, die Blutung- oder Entzündungsverhalten des Zahnfleisches verändern können, wie Antikoagulantien, Cortison etc.
  • Schwangerschaft und Stillen

Adressen und Kontakt

Klinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie, Freiburg

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Freiburg via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die Entzündung des Zahnfleisches, des Zahnhalteapparates (Parodontitis) und Karies sind weit verbreitete Volkskrankheiten. Neben der Mundhygiene hat Ernährung einen Einfluss auf immunologische Parameter und den oralen Biofilm. Das Ziel der Studie ist, den Einfluss einer mundgesundheitsoptimierten Ernährung auf den subgingivalen Biofilm zu untersuchen. Diese Ernährung beinhaltet im Wesentlichen eine nieder-glykämische, wenig prozessierte, vitamin-, antioxidantien- und ballaststoffreiche Kost. Die klinische Untersuchung soll orale Parameter (gingivale und parodontale Indices, Plaque-Index), serologische Parameter (IL-6, hsCRP, TNF-a) und mikrobiologische Parameter vor und nach Ernährungsumstellung untersuchen. Die Arbeitshypothese ist, dass durch die mundgesundheitsoptimierte Ernährung Veränderungen in der Zusammensetzung des subgingivalen Biofilms auftreten. Die Erkenntnisse aus einer vorangestellten Pilotstudie mit n=15 Probanden dient als Grundlage für die Untersuchung.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.