Beschreibung der Studie

Tapes werden routinemäßig in der Physiotherapie und Orthopädie benutzt um Muskeln und Sehnen zu behandeln. Neue Ansätze zeigen, dass Tapes auch auf Schmerzrezeptoren der Haut wirken und den lymphatischen Abfluss fördern. Nach Herz-Thorax-Operationen entstehen häufig mittlere bis starke Schmerzen. In dieser Pilotstudie soll untersucht werden, ob die Tapes Einfluss auf das Schmerzempfinden und den lymphatischen Abfluss haben nach der Operation. Zu diesem Zweck werden die Tapes auf dem Brustkorb der Patienten,- außerhalb des Wundgebietes, angebracht. Eine zweite Patientengruppe bekommt keine Tapes. Am Ende werden die unterschiedlichen Werte der Patienten (Schmerzmittelverbrauch, Werte auf der Schmerzskala, (...) verglichen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Die Schmerzreduktion wird mit Hilfe einer Schmerzskala täglich während dem Krankenhausaufenthalt gemessen
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 50
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Kinesio Vertretung Deutschland - Lucamed

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Operationsverfahren: Sternotomie

Ausschlusskriterien

  • Allergie gegen Acrylkleber, Pergamenthaut, Schuppenflechte, nässende, wunder Hautausschläge im Tapingbereich

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Herz-Thorax –Eingriffe führen in den meisten Fällen zu mäßigen bis starken Schmerzen, die zum einen durch die Eröffnung und Dehnung des Brustkorbes und zum anderen durch die chirurgische Intervention am Herzen und Organen zustande kommen (vgl. Benedetti et al. 1997). Die fortwährende Bewegung des Brustkorbes während der Atmung erzeugt so Schmerzsensationen. Häufig wird in der postoperativen Phase der Atemvorgang eingeschränkt, wodurch Atelektasen und dadurch Lungeninfektionen begünstigt werden. In einer Einzel-Center-Pilotstudie soll mittels eines prospektiv randomisierten Verfahrens ermittelt werden, ob signifikante Unterschiede (Schmerzwahrnehmung, Schmerzmittelverbraucht, Komplikationen) zwischen getapeten und ungetapeten Patienten nach Sternotomie vorhanden sind. Die Patienten werden auf zwei Gruppen verteilt. Beide Gruppen erhalten die Standartbehandlung nach Sternotomie, eine der beiden Gruppen wird zusätzlich mit Kinesio Tapes behandelt. Mittels der in der Sportmedizin und Orthopädie etablierten Methode des Tapings sollen die Hautareale im Bereich des seitlichen Brustkorbes und unterhalb der Schlüsselbeine, wo erhebliche Ödeme und Hämatome auftreten können, behandelt werden. Ziel der Studie ist zu ermitteln, ob die Applikation von Kinesio-Tape die Schmerzen und den Schmerzmittelverbrauch, so wie die Rehabilitation der Patienten verbessern kann

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: