Beschreibung der Studie

Brüche des Außenknöchels müssen in der Regel operativ versorgt werden. In den ersten 6 Wochen ist eine Teilbelastung von 15 kg notwendig. Nach standardmässigen Röntgenkontrollen nach 6 Wochen kann dass eine Belastungsfreigabe erfolgen. Bis dahin ist eine krankengymnastische Übungsbehandlung zur Vermeidung von Gelenkeinsteifung und Muskelschwund durchzuführen. Diese wird in der regel beim niedergelassenen krankengymnasten 2-3x/ Woche durchgeführt. Im klinischen Alltag zeigt sich trotz der Krankengymnastik nach 6 Wochen häufig eine eingeschränkte Beweglichkeit und ein Muskelschwund der betroffenen Extremität, die einen zügigen Belastungsaufbau nach Freigabe nach 6 Wochen verzögern. Klinisch ist das Gangbild der Patienten sichtbar gestört. Ziel der Nachuntersuchung ist die Evaluation des Einsatzes einer zusätzlichen aktiv kontrollierten Bewegunsübung (ACM) zur Verminderung des Muskelschwundes und Verbesserung der Beweglichkeit im oberen Sprunggelenk. Dies geschieht durch den Einsatz eines ACM- Übungsgerätes (Camoped, Fa. Oped), welches bei der Behandlung von Kniegelenksverletzungen (frühzeitige Rehabilitation nach Kreuzbandverletzungen) bereits seit langem im Einsatz ist. Falls hierdurch eine deutliche Verbesserung der Muskelkraft und der Beweglichkeit im Sprunggelenk zu erzielen ist, wäre die Rehabilitation des Patienten deutlich begünstigt.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Aktive Beweglichkeit des oberen Sprunggelenkes im Seitenvergleich nach 6 Wochen
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Studienphase 1
Zahl teilnehmender Patienten 50
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Universitätsklinikum Würzburg

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Operativ zwischen dem 01.11.2010 – 30.09.2011 versorgte instabile Sprunggelenksfrakturen Typ Weber B/C mit Notwendigkeit einer postoperativen Teilbelastung für 6 Wochen als alleinige Verletzung, Alter > 18. LJ, mündliches und schriftliches Einverständnis zur Studienteilnahme; keine vorbestehenden Gangprobleme

Ausschlusskriterien

  • psychische oder psychiatrische Komorbiditäten, Unfähigkeit der Teilbelastung, Rückzug des Einverständnisses

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Unterschenkelbruch-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Brüche des Wadenbeines mit Beteiligung des oberen Sprunggelenkes Typ Danis- Weber B/C müssen in der Regel operativ versorgt werden. In den ersten 6 Wochen ist eine Teilbelastung von 15 kg notwendig. Nach standardmässigen Röntgenkontrollen nach 6 Wochen kann dass eine Belastungsfreigabe erfolgen. Bis dahin ist eine krankengymnastische Übungsbehandlung zur Vermeidung von Gelenkeinsteifung und Muskelschwund durchzuführen. Diese wird in der regel beim niedergelassenen krankengymnasten 2-3x/ Woche durchgeführt. Im klinischen Alltag zeigt sich trotz der Krankengymnastik nach 6 Wochen häufig eine eingeschränkte Beweglichkeit und ein Muskelschwund der betroffenen Extremität, die einen zügigen Belastungsaufbau nach Freigabe nach 6 Wochen verzögern. Klinisch ist das Gangbild der Patienten sichtbar gestört. Ziel der Nachuntersuchung ist die Evaluation des Einsatzes einer zusätzlichen aktiv kontrollierten Bewegunsübung (ACM) zur Verminderung des Muskelschwundes und Verbesserung der Beweglichkeit im oberen Sprunggelenk. Dies geschieht durch den Einsatz eines ACM- Übungsgerätes (Camoped, Fa. Oped), welches bei der Behandlung von Kniegelenksverletzungen (frühzeitige Rehabilitation nach Kreuzbandverletzungen) bereits seit langem im Einsatz ist. Falls hierdurch eine deutliche Verbesserung der Muskelkraft und der Beweglichkeit im Sprunggelenk zu erzielen ist, wäre die Rehabilitation des Patienten deutlich begünstigt.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.