Beschreibung der Studie

In diesem Forschungsvorhaben sollen die Auswirkungen von jodhaltigem Kontrastmittel bei Neugeborenen und Säuglingen bis zum 6. Lebensmonat mit angeborenem Herzfehler untersucht werden. Durch das Kontrastmittel, welches im Rahmen von notwendigen Herzkatheteruntersuchungen verabreicht wird, werden hohe Mengen an Jod verabreicht. Bei Patienten im Neugeborenenalter kann aufgrund einer unreifen Schilddrüse eine hohe Jodzufuhr eine Schilddrüsenfehlfunktion hervorrufen.Besonders in diesem Alter kann eine Fehlfunktion der Schilddrüse folgenreiche Auswirkungen auf das Körperwachstum und die Entwicklung des zentralen Nervensystems haben. Durch Blutentnahmen mit Bestimmung der Schilddrüsenhormone sowie des schilddrüsenstimulierenden Hormons sollen Veränderungen dieser Hormone vor und nach Gabe des Kontrastmittels erkannt und beurteilt werden. Diese Studie soll dazu beitragen, Nebenwirkungen der heute angewendeten Dosierungen jodhaltigen Kontrastmittels im Rahmen regulärer Herzkatheteruntersuchungen zu erkennen, zu behandeln und zukünftig präventiv mögliche Schilddrüsenfehlfunktionen zu therapieren. Dies kann einen entscheidenden Beitrag zur normalen Entwicklung von Patienten mit angeborenem Herzfehler leisten.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Primärer Endpunkt ist eine Schilddrüsenfehlfunktion in Form einer Schilddrüsenunterfunktion. Untersucht wird eine mögliche Fehlfunktion durch Bestimmung der Schilddrüsenhormone vor Kontrastmittelgabe, an den Tagen 3 - 5, 10 - 14 und 24 - 28 Tage nach Kontrastmittelgabe
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 20
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Universitäts Herzzentrum Freiburg Bad KrozingenAbteilung für angeborene Herzfehler und pädiatrische Kardiologie

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Neugeborene und Säuglinge bis zum 6. Lebensmonat mit angeborenem Herzfehler und
  • notwendiger Herzkatheteruntersuchung
  • Normale Schilddrüsenfunktion vor jodhaltiger Kontrastmittelgabe
  • Verabreichung von > 4 ml/kgKG jodhaltigem Kontrastmittel während des Herzkatheters

Ausschlusskriterien

  • Schilddrüsenfehlfunktion vor Herzkatheter
  • Verabreichung von < 4 ml/kgKG jodhaltigem Kontrastmittel während des Herzkatheters
  • Zusätzliche Erkrankungen, welche die Schilddrüsenfunktion beeinflussen können, wie
  • zum Beispiel gastrointestinale Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen
  • Medikamente, welche die Schilddrüsenfunktion beeinflussen können, wie zum Beispiel Amiodaron, Dopamin, Glucocorticoide

Adressen und Kontakt

Universitätsklinikum, Freiburg im Breisgau

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Freiburg im Breisgau via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Wissenschaftliche Kurzbeschreibung in englischer Sprache verfügbar

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.