Beschreibung der Studie

Die Studie untersucht, ob Oxytocin bei Patienten mit Traumafolgestörungen zu einer Abnahme von Stressreaktionen führt. Hierfür wurde bei 35 Frauen Oxytocin oder Placebo per Nasenspray verabreicht und körperliche Stressreaktionen durch Impedanzkardiographie sowie subjektives Stresserleben beim Anhören einer Beschreibung eines individuellen traumatischen Ereignissess erfasst.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Herzfrequenzanstieg (bpm) während Traumaskript erhoben mittels Impedanzkardiographie im Vergleich zu Baseline
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 36
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Placebo
Finanzierungsquelle Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Diagnose Posttraumatische Belastungsstörung

Ausschlusskriterien

  • Schwangerschaft
  • Medikation mit Beta-Blocker
  • bekannte kardiale Erkrankungen

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Anpassungsstörung-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Oxytocin hat bekannte prosoziale Wirkungen und gilt als potentiell stress reduzierendes Hormon. In einer randomisiert placebo kontrollierten Studie führten wir bei 35 weiblichen Patientinnen mit posttrraumatischer Belastungsstörung zweimalig ein Stressexperiment durch. Es wurden entweder 24 IU Oxytocin per Nasenspray oder Placebo verabreicht. Stressreaktionen wurden durch Anhören einer Audioaufzeichnung einer traumatischen Erinnerung provoziert und psychophysiologische sowie subjektive Stressreaktionen mittel Impedanzkardiographie und Fragebogenistrumenten erfasst

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.