Beschreibung der Studie

Das Primär zerebrale Lymphom (PZNSL) ist ein aggressives Non-Hodgkin-Lymphom, das bei Diagnosestellung nur das zentrale Nervensystem betrifft. Es macht 3-4% aller primären Hirntumore und 4-6% aller extranodalen Lymphome aus. Die Inzidenz der Erkrankung ist in den vergangenen Jahren stetig angestiegen. Obwohl deutliche Fortschritte in der Behandlung erzielt wurden, ist die Prognose im Vergleich zu den systemischen Lymphomen immer noch schlecht. Patienten > 60 Jahre machen die Hälfte aller PZNSL aus. Obwohl auch ältere Patienten häufig eine aggressive Therapie erhalten können, haben sie im Vergleich zu jüngeren Patienten eine schlechtere Prognose und leiden häufiger unter Therapietoxizität. Hochdosistherapie und autologe Stammzelltransplantation istbei PZNSL verträglich und hoch wirksam, sowohl bei Erstdiagnose als auch im Rezidiv. Normalerweise wird diese Therapieform nur bei Patienten unter 65 Jahren eingesetzt. Dennoch sollte das Alter nicht das alleinige Kriterium sein. In der Studie soll Verträglichkeit, Sicherheit und das Outcome von Hochdosistherapie und autologer Stammzelltransplantation bei älteren Patienten (>65 Jahre), die an vier unterschiedlichen Zentren in Deutschland und Großbritannien behandelt wurden, untersucht werden.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Progressionsfreies Überleben (PFS)
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 24
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Universitätsklinik Freiburg, Klinik für Innere Medizin I

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Immunkompetente Patienten mit bioptisch gesichertem PZNSL, die mit HDT-ASZT behandelt wurden, Alter >/=65 Jahre

Ausschlusskriterien

  • Angeborene oder erworbene Immunsuppression, Alter < 65 Jahre

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Lymphom-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Das Primär zerebrale Lymphom (PZNSL) ist ein aggressives Non-Hodgkin-Lymphom, das bei Diagnosestellung nur das zentrale Nervensystem betrifft. Es macht 3-4% aller primären Hirntumore und 4-6% aller extranodalen Lymphome aus. Die Inzidenz der Erkrankung ist in den vergangenen Jahren stetig angestiegen. Obwohl deutliche Fortschritte in der Behandlung erzielt wurden, ist die Prognose im Vergleich zu den systemischen Lymphomen immernoch schlecht. Patienten > 60 Jahre machen die Hälfte aller PZNSL aus. Obwohl auch ältere Patienten häufig eine aggressive Therapie erhalten können, haben sie im Vergleich zu jüngeren Patienten eine schlechtere Prognose und leiden häufiger unter Therapietoxizität. Hochdosistherapie und autologe Stammzelltransplantation istbei PZNSL verträglich und hoch wirksam, sowohl bei Erstdiagnose als auch im Rezidiv. Normalerweise wird diese Therapieform nur bei Patienten unter 65 Jahren eingesetzt. Dennoch sollte das Alternicht das alleinige Kriterium sein. In der Studie soll Verträglichkeit, Sicherheit und das Outcome von Hochdosistherapie und autologer Stammzelltransplantation bei älteren Patienten (>65 Jahre), die an vier unterschiedlichen Zentren in Deutschland und Großbritannien behandelt wurden, untersucht werden.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.