Beschreibung der Studie

Studiendesign: Dies ist eine prospektive, randomisierte, offene, multizentrische Studie der Phase II zur Bestimmung des progressionsfreien Überlebens von Patienten mit refraktären oder rezidivierten metastasierenden uterinen Leiomyosarkomen oder anderen metastasierenden uterinen Tumoren Indikation: Rezidivierte oder metastasierende, uterine Leiomyosarkome oder Karzinosarkome Randomisierung: Patienten mit uterinen Leiomyosarkomen werden 1:1 randomisiert, um die folgende Therapie zu bekommen - Arm A: Pazopanib 800mg oral, einmal täglich plus Gemcitabin 1000mg/m2 i.v. über 30 Minuten d1 und d8 q3w oder - Arm B: Pazopanib 800mg oral, einmal täglich, Patienten mit uterinen Karzinosarkomen werden gemäß Arm A behandelt Geplante Anzahl an Patienten: 87 Patienten mit uterinen Leiomyosarkomen, 20 Patienten mit uterinen Karzinosarkomen Behandlungspläne: Patienten mit uterinen Leiomyosarkomen werden 1:1 randomisiert, um folgende Therapie zu bekommen: - Arm A (experimenteller Arm / Kombinationsarm): Pazopanib 800mg oral, einmal täglich plus Gemcitabin 1000mg/m2 i.v. über 30 Minuten d1 und d8 q3w oder - Arm B (Kontrollarm / Monotherapiearm): Pazopanib 800mg oral, einmal täglich, Patienten mit uterinen Karzinosarkomen werden gemäß Arm A behandelt Geplante Behandlungsdauer pro Patient: Patienten bleiben bei der Studienbehandlung bis zur Krankheitsprogression, Tod, inakzeptabler Toxizität oder Rückzug des Einverständnisses aus jeglichem Grund

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel - Progressionsfreies Überleben, beurteilt als Rate der Patienten ohne Progression, sekundäre Malignität oder klinische Progression – Patienten mit unbekanntem oder fehlendem PFS werden als Non-Responder behandelt; Zeitrahmen: 6 Monate
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Studienphase 2
Zahl teilnehmender Patienten 107
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Bitte wenden Sie sich an den Sponsor / Please refer to primary sponsor

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten müssen vor der Durchführung studienspezifischer Prozeduren oder Beurteilungen eine Einverständniserklärung geben und müssen gewillt sein, Compliance gegenüber der Behandlung und dem Follow-Up zu zeigen. Prozeduren, die als Teil des klinischen Routinemanagements des Patienten (z.B. Blutwerte, bildgebende Verfahren zur Studie) durchgeführt werden und vor Unterzeichnung der Einverständniserklärung erhalten werden, dürfen für Screening- oder Baseline-Zwecke verwendet werden, solange sie wie im Protokoll spezifiziert durchgeführt worden sind
  • Histologisch oder zytologisch bestätigtes uterines Leiomyosarkom oder uterines Karzinosarkom, einschließlich jeglicher Subtypen
  • Patienten müssen zuvor eine oder zwei Chemotherapie bekommen haben
  • Bei Patienten mit vorangehender Anthracyclin-Therapie muss eine normale kardiale Funktion mit LVEF von mindestens 50% anhand eines quantitativen Echokardiogramms oder MUGA-Scans beurteilt worden sein
  • Vorherige Chemotherapie mit Gemcitabin ist zugelassen unter der Voraussetzung, dass mindestens 8 Wochen seit der letzten Dosis verstrichen sind
  • ECOG Performance Status 0-1
  • Mindestens 18 Jahre alt
  • Messbare Erkrankung nach RECIST Version 1.1 Kriterien (im Falle von Tumordebulking – Bereitstellung eines CT-Scans nach Operation)
  • Fähigkeit, orale Medikamente zu sich zu nehmen und einzubehalten
  • Adäquate Organsystemfunktion, definiert in Tabelle 1
  • Tabelle 1: Definitionen für adäquate Organsystemfunktion, Laborwerte, hämatologisch absolute Neutrophilenzahl (ANC) ≥ 1,5 x 109/l, Hämoglobin ≥ 9g/dl (5,6 mmol/l), Plättchen ≥ 100 x 109/l, Prothrombinzeit (PT) oder International Normalized Ratio (INR) 4 ≤ 1,2 x obere Normgrenze (ULN), Partielle Thromboplastinzeit (PTT) ≤ 1,2 x ULN, Hepatisch2 Gesamtbilirubin ≤ 1,5 x ULN, AST und ALT ≤ 2,5 ULN , Renales Serum-Kreatinin ≤ 1,5mg/dl (133µmol/l)
  • Oder, falls mehr als 1,5 mg/dl:
  • Kalkulierte Kreatinin-Clearance ≥ 50ml/min
  • Verhältnis Urinprotein zu Kreatinin (UPC)3 < 1
  • Patienten dürfen keine Transfusion innerhalb der 7 Tage vor Screening gehabt haben
  • Begleitende Erhöhungen des Bilirubins und AST/ALT über 1,0 x ULN sind nicht erlaubt
  • Falls UPC ≥ 1, dann muss der 24-Stunden-Sammelurin beurteilt werden. Um geeignet zu sein, müssen Patienten einen Proteinwert im 24-Stunden-Urin von < 1g haben.
  • Patienten, die Therapie mit Antikoagulantien bekommen, sind zugelassen, falls ihr INR stabil und innerhalb des empfohlenen Bereichs für das erwünschte Antikoagulantionslevel ist
  • Unfruchtbar (d.h. physiologische Unfähigkeit, schwanger zu werden), einschließlich jeder Frau, die:
  • eine Hysterektomie hatte
  • eine bilaterale Oophorektomie (Ovariektomie) hatte
  • eine bilaterale Tubenligatur hatte
  • postmenopausal ist. Patienten, die keine Hormonersatztherapie (HRT) bekommen, dürfen keine Menstruation für ≥ 1 Jahr gehabt haben und müssen älter als 45 Jahre sein ODER bei fragwürdigen Fällen: Patienten müssen einen FSH-Wert (Follikel stimulierendes Hormon) > 40 mIU/ml und einen Estradiolwert < 40pg/ml (<140pmol/l) haben
  • Patienten, die eine HRT erhalten, dürfen keine Menstruation für ≥ 1 Jahr gehabt haben und müssen älter als 45 Jahre sein ODER haben vor Initiierung der HRT eine dokumentierte Evidenz einer Menopause basierend auf FSH- und Estradiolkonzentrationen gehabt
  • ODER
  • Negativer Serum-Schwangerschaftstest bei fruchtbaren Frauen, der innerhalb einer Woche vor der ersten Dosis der Studienbehandlung, vornehmlich so zeitnah wie möglich zur ersten Dosis, durchgeführt worden ist und Zustimmung zum Gebrauch adäquater Kontrazeptiva. Akzeptable Verhütungsmethoden sind, sofern konsequent und nach Gebrauchshinweisen und Anweisungen des Arztes und 14 Tage vor Exposition gegenüber dem Testpräparat und während der Dosierungsperiode und für mindestens 21 Tage nach der letzten Dosierung mit dem Testpräpara angewendet:
  • komplette Abstinenz vom Geschlechtsverkehr
  • Orales Verhütungsmittel, entweder kombiniert oder Gestagen allein
  • Injizierbares Gestagen
  • Levonorgestrel-Implantate
  • strogener Vaginalring
  • Perkutanes Verhütungspflaster
  • Intrauterinpessar (IUD) oder Intrauterinsystem (IUS) mit einer dokumentierten Ausfallrate von weniger als 1% pro Jahr
  • Sterilisierung des männlichen Partners (Vasektomie mit dokumentierter Azoospermie), vor Einschluss der Patientin in die Studie und dieser männliche Partner ist der einzige Partner dieser Person
  • Doppel-Barriere-Methode: Kondom und okklusive Kappe (Diaphragma oder Portio-/Gewölbekappe) mit einem vaginalen Spermizid (Schaum/Gel/Film/Krem/Zäpfchen). Stillende Patientinnen sollten vor der ersten Dosis des Testpräparats mit dem Stillen aufhören und erst 14 Tage nach der letzten Dosis des Studienmedikamentes wieder beginnen.

Ausschlusskriterien

  • Vorangehende Malignität
  • Hinweis: Patienten, die eine weitere Malignität hatten und für 5 Jahre krankheitsfrei sind oder Patienten mit komplett reseziertem nicht melanozytärem Hautkrebs oder erfolgreich behandeltem in-situ Karzinom in der Anamnese sind zugelassen
  • Patient wurde zuvor mit jeglichem anti-angiogenem Wirkstoff einschließlich Bevacizumab und Tyrosinkinase-Inhibitoren behandelt
  • Aktive Malignität oder jegliche Malignität in den 5 Jahren vor der ersten Dosierung mit dem Testpräparat außer LMS und CS
  • Anamnese oder klinische Evidenz von ZNS- (zentrales Nervensystem) oder leptomeningealen Metastasen, außer Individuen, die kürzlich behandelte ZNS-Metastasen haben, symptomfrei sind und keinen Bedarf an Steroiden oder Anti-Anfall-Medikamenten für 6 Monate vor der ersten Dosierung mit dem Testpräparat hatten. Screening mit ZNS-Imaging-Studien (Computertomographie [CT] oder Magnetresonanztomographie [MRT]) wird nur benötigt, falls klinisch indiziert oder bei ZNS-Metastasen in der Anamnese
  • Klinisch signifikante gastrointestinale Abnormitäten, die das Risiko gastrointestinaler Blutungen erhöhen könnten, einschließlich, aber nicht limitiert auf:
  • Aktive Magengeschwüre
  • Bekannte intraluminale metastasierende Läsionen mit Blutungsrisiko
  • Entzündliche Darmerkrankung (z.B. Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn), oder andere gastrointestinale (GI) Zustände mit erhöhtem Risiko zur Perforation
  • Abdominale Fistel, GI-Perforation oder intraabdominaler Abszess innerhalb von 28 Tagen vor Beginn der Studienbehandlung in der Anamnese
  • Grad 3/4 Diarrhoe
  • Korrigiertes QT-Intervall (QTc) > 450 ms unter Benutzung der Barzett-Formel
  • Eine oder mehrere der folgenden kardiovaskulären Erkrankungen in der Anamnese innerhalb der vorangehenden 6 Monate:
  • Kardiale Angioplastie oder Stent
  • Myokardinfarkt
  • Instabile Angina
  • Koronararterien-Bypass-Chirurgie
  • Symptomatische, periphere vaskuläre Erkrankung
  • Klasse III oder IV kongestives Herzversagen, definiert von der New York Heart Association (NYHA)
  • Schlecht kontrollierte Hypertonie [definiert als systolischer Blutdruck (SBP) von ≥ 140 mmHg oder diastolischer Blutdruck (DBP) von ≥ 90 mmHg]
  • Hinweis: Initiierung oder Änderung der Antihypertonika ist vor Studienaufnahme erlaubt. BP muss zu zwei Zeitpunkten, die mindestens eine Stunde Abstand haben, neu beurteilt werden; Zu jedem dieser Zeitpunkte muss der Mittelwert (von 3 Messungen) der SBP / DBP-Werte jeder BP-Beurteilung < 140/90mmHg sein, um den Patienten für die Studie als geeignet erscheinen zu lassen (siehe Studienprotokoll für Details zur BP-Kontrolle und Neubeurteilung vor Studieneinschluss)
  • Apoplex einschließlich transitorische ischämische Attacke (TIA), Lungenembolie oder unbehandelte tiefe Venenthrombose (DVT) innerhalb der letzten 6 Monate in der Anamnese
  • Hinweis: Patienten mit kürzlicher DVT, die mit therapeutischen Antikoagulanzien für mindestens 6 Wochen behandelt worden sind, sind geeignet
  • Große Operation oder Traumata innerhalb der 28 Tage vor Studieneinschluss oder jegliche nicht heilende Wunde, Fraktur oder Geschwür (Prozeduren, wie zum Beispiel Katheterisierung werden nicht als große Operationen angesehen)
  • Bekannte sofortige oder verzögerte Hypersensibilitätsreaktion oder Idiosynkrasie gegenüber Arzneimitteln, die chemisch verwandt sind mit Pazopanib oder Gemcitabin
  • Evidenz aktiver Blutung oder Blutungsneigung
  • Bekannte endobronchiale Läsionen und/oder Läsionen, die große pulmonale Gefäße infiltrieren
  • Hämoptysis von mehr als 2,5ml (oder einem halben Teelöffel) innerhalb von 8 Wochen vor der ersten Dosierung mit dem Testpräparat
  • Jeglicher schwere und/oder instabile präexistente medizinische, psychiatrische oder andere Zustand, der die Sicherheit des Patienten, die Bereitstellung der Einverständniserklärung oder die Compliance gegenüber den Studienprozeduren beeinträchtigen könnte
  • Unfähig oder nicht gewillt, verbotene Medikamente, die im Studienprotokoll aufgeführt sind, für mindestens 14 Tage oder 5 Halbwertszeiten des Medikaments (je nachdem, was länger ist) vor der ersten Dosierung mit dem Testpräparat und für die Dauer der Studie abzusetzen
  • Behandlung mit jeglicher der folgenden Anti-Krebstherapien:
  • Strahlentherapie, Operation oder Tumorembolisierung innerhalb von 14 Tagen vor der ersten Dosierung mit dem Testpräparat
  • Chemotherapie, Immuntherapie, biologische Therapie, Therapie mit einem Prüfpräparat oder Hormontherapie innerhalb von 14 Tagen oder 5 Halbwertszeiten eines Medikaments (je nachdem, was länger ist) vor der ersten Dosierung mit dem Testpräparat
  • Jegliche anhaltende Toxizität von vorangehender Krebstherapie, die > Grad 1 und/oder fortschreitend in der Schwere ist, außer Alopezie
  • Schwangerschaft (fruchtbare Frauen müssen einen negativen Serum Schwangerschaftstest vorlegen) oder Stillzeit
  • Fruchtbare Frauen:
  • Fehlende Verhütung (Pearl-Index < 1, z.B. hormonelle Verhütung einschließlich der kombinierten oralen Verhütungspille, dem transdermalen Pflaster und dem Vaginalring, Intrauterinpessar oder Sterilisierung) für 14 Tage vor Exposition gegenüber dem Testpräparat, während der Studienbehandlung und für mindestens 21 Tage nach der letzten Dosis des Testpräparats
  • Medizinische oder psychologische Zustände, die es dem Patienten verbieten würden, die Studie zu vollenden oder die Einverständniserklärung zu unterschreiben
  • Rechtsunfähigkeit oder limitierte Rechtsfähigkeit
  • Teilnahme an jeglicher anderen klinischen Studie mit experimenteller Therapie innerhalb von 30 Tagen vor Studieneinschluss

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Bösartiger Weichteiltumor-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.