Beschreibung der Studie

Im Rahmen einer für Juli bis September 2014 geplanten Studie sollen Erkenntnisse zur Wirksamkeit von individuellem Coaching auf die Stressbelastung im Medizinstudium gesammelt werden. Medizinstudierende der Vorklinik (4. Semester) sollen während der Vorbereitung auf das erste Staatsexamen, auch Physikum genannt, individuell nach der sogenannten wingwave-Methode gecoacht werden. Die wingwave-Methode ist ein Kurzzeitcoaching, welches sich nach Angabe der Entwickler besonders zur Verbesserung des Stressmanagements eignet. Mittels etablierter Instrumente werden die subjektiv wahrgenommene Stressbelastung durch das Medizinstudium, die seelische und die allgemeine Gesundheit sowohl bei Studierenden gemessen, die während der Physikumsvorbereitung an einem Coaching teilnehmen, als auch bei Studierenden, die kein Coaching erhalten. Ziel der Studie ist es, zu prüfen, ob ein Coaching in der Prüfungsvorbereitungszeit die Stressbelastung verringern kann und ob sich dadurch die seelische und allgemeine Gesundheit im Vergleich zu denjenigen Studierenden, die kein Coaching erhalten, verbessert. Wir wollen außerdem Erkenntnisse dazu sammeln, welche Bestandteile des Coachings von den Studierenden als besonders wirksam, welche als nicht wirksam empfunden werden.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Medizinstudium-spezifische Stressbelastung (PMSS-D) zu t1 (zum Zeitpunkt des Gruppencoachings), t2 (nach dem zweiten Einzelcoaching, vor dem Physikum), t3 (unmittelbar nach dem Physikum)
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 129
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Universität zu Lübeck
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Teilnahme am Physikum August 2014

Ausschlusskriterien

  • keine

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Im Rahmen einer für Juli bis September 2014 geplanten randomisierten, kontrollierten Studie sollen Erkenntnisse zur Wirksamkeit von individuellem Coaching auf die Stressbelastung im Medizinstudium gesammelt werden. Medizinstudierende der Vorklinik (4. Semester) sollen während der Vorbereitung auf das erste Staatsexamen, auch Physikum genannt, individuell nach der sogenannten wingwave-Methode gecoacht werden. Die wingwave-Methode ist ein Kurzzeitcoaching, welches sich nach Angabe der Entwickler besonders zur Verbesserung des Stressmanagements eignet. Mittels etablierter Instrumente (PMSS-D, HADS, allgemeine Gesundheitsfrage) werden die subjektiv wahrgenommene Stressbelastung durch das Medizinstudium, die seelische und die allgemeine Gesundheit sowohl bei Studierenden gemessen, die während der Physikumsvorbereitung an einem Coaching teilnehmen, als auch bei Studierenden, die kein Coaching oder nur ein abgeschwächtes Coaching erhalten. Ziel der Studie ist es, zu prüfen, ob ein Coaching in der Prüfungsvorbereitungszeit die Stressbelastung verringern kann und ob sich dadurch die seelische und allgemeine Gesundheit im Vergleich zu denjenigen Studierenden, die kein Coaching oder nur ein abgeschwächtes Coaching erhalten, verbessert. Wir wollen mittels einer qualitativen Evaluation außerdem Erkenntnisse dazu sammeln, welche Bestandteile des Coachings von den Studierenden als besonders wirksam, welche als nicht wirksam empfunden werden.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: