Beschreibung der Studie

Stress ist definiert als eine dauerhaft wahrgenommene körperliche und/oder psychische Anspannung. Häufig finden sich bei den betroffenen Personen stressassoziierte Symptome wie Müdigkeit, Erschöpfung und depressive Verstimmungen sowie weitere Stressreaktionen an anderen Organsystemen. Stresszustände gehen nicht nur mit unmittelbaren gesundheitlichen Beeinträchtigungen einher, sie begünstigen auch die Entstehung von Nährstoffdefiziten. Ziel dieser ernährungsphysiologischen Untersuchung ist bei 60 gesunden Probanden zu überprüfen, inwieweit die Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels mit einem Pflanzenextrakt aus Sideritis scardica und ausgewählten Vitaminen (Vitamin B1, B6, B12 und Folsäure) die Stresstoleranz der Studienteilnehmer verbessert. Die Nährstofftabletten werden über einen Zeitraum von 6 Wochen eingenommen.Durch das Lösen von Denkaufgaben am Computer sowie Blut- und Speichelproben wird zum Zeitpunkt t0 und und t6 die Stress-Toleranz und Gesundheitsstatus festgestellt.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Stresstoleranz zu 6 Wochen nach Untersuchungsbeginn (t6) im Vergleich zum Untersuchungsbeginn (t0), jeweils gemessen als Änderung der geistigen Leistungsfähigkeit und visuellen Aufmerksamkeit unter Stress, mittels Trail Making Test (TMT) vor/nach einem akuten Stressreiz
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 60
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Schaper & Brümmer GmbH & Co. KG

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Alter: 25-60 Jahre
  • Männer und Frauen
  • Nichtraucher
  • schriftliche Einwilligung der Probanden nach ausführlicher mündlicher und schriftlicher Aufklärung über die Studieninhalte, -anforderungen und Risiken
  • Fähigkeit und Bereitschaft der Studienteilnehmer, den Anweisungen des Prüfers zu folgen (Einhalten der Studienbedingungen, Einnahme der Studienmedikation entsprechend der Dosierungsempfehlung etc.)

Ausschlusskriterien

  • schwere chronische Erkrankungen (Tumor, Diabetes Typ 1 und Typ 2, etc.), manifeste Herz-Kreislauferkrankungen (z. B. Angina pectoris, Herzfehler), Niereninsuffizienz, Lebererkrankungen
  • Personen mit psychischen Störungen (ADHS, Depression, Panikattacken, Angst etc.)
  • bekannte Allergie oder endokrine bzw. immunologische Erkrankungen
  • chronische Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Pankreasinsuffizienz)
  • Entzündungen in der Mundhöhle, die mit Zahnfleischblutung assoziiert sind (z.B. Gingivitis, Parodontitis, Mukositis)
  • Hormonelle Störungen, z.B. Hyperthyreodismus oder Cushing-Syndrom
  • Operation am Herzen (Stent, Bypass, Schrittmacher) oder Verdauungstrakt (Ausnahmen: Entfernung von Blinddarm oder Gallenblase)
  • unmittelbar bevorstehende chirurgische Eingriffe
  • Alkohol-, Drogen- und/oder Medikamentenabhängigkeit, Raucher
  • Schwangere und Stillende
  • Raucher
  • Personen mit BMI ab 30 kg/m²
  • Nicht einwilligungsfähige Personen
  • aktuelle Teilnahme oder Teilnahme innerhalb der letzten 30 Tage an einer klinischen Studie

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Stress ist definiert als eine dauerhaft wahrgenommene körperliche und/oder psychische Anspannung. Häufig finden sich bei den betroffenen Personen stressassoziierte Symptome wie Müdigkeit, Erschöpfung und depressive Verstimmungen sowie weitere Stressreaktionen an anderen Organsystemen. Stresszustände gehen nicht nur mit unmittelbaren gesundheitlichen Beeinträchtigungen einher, sie begünstigen auch die Entstehung von Nährstoffdefiziten. Ziel dieser ernährungsphysiologischen Untersuchung ist zu überprüfen, inwieweit die Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels mit einem Pflanzenextrakt aus Sideritis scardica und ausgewählten Vitaminen (Vitamin B1, B6, B12 und Folsäure) die Stresstoleranz der Studienteilnehmer verbessert.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.