Beschreibung der Studie

Es konnte gezeigt werden, dass die Applikation einer nichtinvasiven Beatmung (NIV) während des Gehens bei fortgeschrittener chronisch obstruktiver Lungenerkankung (COPD) in der Lage ist, belastungsbedingte Sauerstoffabfälle zu vermeiden. In vorangegangenen Studien wurde eine NIV zusätzlich zur einer Sauerstoffgabe während des Gehens appliziert. Die alleinige Sauerstoffgabe konnte den Sauerstoffabfall während des Gehens nicht vermeiden. Ob die NIV alleine, also ohne zusätzliche Sauerstoffgabe, ebenfalls belastungsinduzierte Sauerstoffabfälle vermeiden kann, bleibt bisher unklar. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es zu untersuchen, ob die alleinige Applikation einer NIV während des Gehens bei COPD-Patienten im fortgeschrittenen Stadium dem belastungsbedingten Sauerstoffabfall besser entgegenwirken kann, als die alleinige supplementäre Sauerstoffgabe. Es wird daher in zwei 6-Minuten Gehtests untersucht, ob sich der Sauerstoffgehalt des Blutes ändert, wenn man den Test mit NIV bzw. mit Sauerstoffgabe durchführt.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Änderungen des PaO2 nach einem 6 Minuten Gehtest mit NIV im Vergleich zur supplementären Sauerstoffgabe
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 15
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Abteilung PneumologieUniversitätsklinik Freiburg

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten mit stabiler hyperkapnischer COPD

Ausschlusskriterien

  • Akute Exazerbation, Infekt, Tumor, neuromuskuläre Erkrankungen

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Chronisch obstruktive Lungenerkrankung-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Es konnte gezeigt werden, dass die Applikation einer nichtinvasiven Beatmung (NIV) während des Gehens bei fortgeschrittener chronisch obstruktiver Lungenerkankung (COPD) in der Lage ist, belastungsbedingte Sauerstoffabfälle zu vermeiden. In vorangegangenen Studien wurde eine NIV zusätzlich zur supplementären Sauerstoffgabe während des Gehens appliziert. Die alleinige Sauerstoffapplikation konnte den Sauerstoffabfall während des Gehens nicht vermeiden. Ob die NIV alleine, also ohne zusätzliche Sauerstoffgabe, ebenfalls belastungsinduzierte Sauerstoffabfälle vermeiden kann, bleibt bisher unklar. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es zu untersuchen, ob die alleinige Applikation einer NIV während des Gehens bei COPD-Patienten im fortgeschrittenen Stadium dem belastungsinduzierten Sauerstoffabfall besser entgegenwirken kann, als die alleinige supplementäre Sauerstoffgabe. Diesbezüglich werden in einem randomisierten cross-over Design zwei 6-Minuten Gehteste durchgeführt: (I) mit NIV und (II) mit supplementärer Sauerstoffgabe.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: