Beschreibung der Studie

Das Ziel dieser Studie ist der Vergleich der Wirksamkeit einer internetbasierten, angeleiteten Selbsthilfegruppe bei chronischem Tinnitus mit einer etablierten ambulanten Gruppentherapie sowie einer Diskussions-Forum Gruppe.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel - THI (Tinnitus Handicap Inventory) (Newman, Jacobson, & Spitzer, 1996; deutsche Version: Kleinjung et al., 2007); Zeitrahmen: 18 Monate; Das Messinstrument beurteilt Tinnitus-bezogene Behinderungen und Belastungen. - Mini-TQ (MINI-Tinnitus Questionnaire Hiller & Goebel, 2004); Zeitrahmen: 18 Monate; das Messinstrument ist eine kurze Version des TQ (Tinnitus Questionnaire, Goebel & Hiller, 1998), zur Beurteilung Tinnitus-bezogener psychologischer Leiden
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 120
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Bitte wenden Sie sich an den Sponsor / Please refer to primary sponsor

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Alter von mindestens 18 Jahren
  • Chronischer Tinnitus für mindestens 6 Monate
  • Medizinische Untersuchung des Tinnitus durch einen Hals-Nasen-Ohren Arzt (HNO)
  • 18 oder mehr erzielte Punkte beim THI (Tinnitus Handicap Inventory) oder 12 oder mehr erzielte Punkte beim Mini-TQ (Mini-Tinnitus Questionnaire)
  • Keine aktuelle psychologische Behandlung des Tinnitus
  • Fähigkeit das Internet zu benutzen und Instruktionen auszudrucken
  • Ausreichende Kenntnis der deutschen Sprache, um das Internet-basierte Selbsthilfetraining zu lesen und zu verstehen
  • Fähigkeit die wöchentliche Gruppensitzung der Ambulanz des psychologischen Instituts der Universität Mainz, Deutschland zu besuchen
  • Ausreichend Zeit und Motivation, um am Behandlungsprogramm zu arbeiten

Ausschlusskriterien

  • Tinnitus hervorgerufen durch andere allgemeine Gesundheitszustände oder otologische Erkrankungen (z.B. aktiver Morbus Menière)
  • Klinische Diagnose einer schweren mentalen Störung (speziell eine schwere depressive Erkrankung, Suizidalität, akute Psychose)
  • Klinische Diagnose einer Demenz oder anderer schwerer organischer, zerebraler Erkrankungen
  • Klinische Diagnose von Substanz-bezogener Abhängigkeit/Abusus

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Tinnitus-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Wissenschaftliche Kurzbeschreibung in englischer Sprache verfügbar

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.