Beschreibung der Studie

Neben der therapeutischen Zielsetzung forscht das ZI auch intensiv an Ursachen und Therapiemöglichkeiten der verschiedenen seelischen Krankheiten. In diesem Zuge führen wir eine Studie zur Modulation der glutamatergen und der cholinergen Neurotransmission durch. Dazu möchten wir die Funktionsweise des Gehirns besser verstehen indem wir die zwei wichtigsten Neurotransmittersysteme (Acetylcholin und Glutamat) gezielt beeinflussen. Beide Substanzen spielen eine wichtige Rolle bei Aufmerksamkeit und Gedächtnis. Ziel unserer Untersuchungen ist es, etwas über die Funktionsweise des Gehirns zu erfahren. Wir verwenden in dieser Studie einen sogenannten Provokationstest, d.h. wir „provozieren“ einen geänderten Zustand des Gehirns, der Ähnlichkeiten zu bestimmten Erkrankungen (wie z. B. Schizophrenie oder Alzheimer) aufweist, indem wir kurzfristig in gesunden Menschen zwei wichtige Modulatoren des Gehirns ändern. Stellen Sie sich Ihr Gehirn als Fernsehapparat vor. Wir drehen in unserer Untersuchung durch den Provokationstest den Kontrastregler ganz nach links um zu schauen, wie sich die Gehirnfunktion darauf einstellt. Im Gegensatz zum Fernsehapparat müssen wir jedoch von einem komplizierteren Versuchsaufbau Gebrauch machen, d.h. Sie befinden sich in einen Kernspintomografen, wo Sie verschiedene Aufgaben im Bereich Gesichtserkennung oder des Kurzzeitgedächtnisses durchführen dürfen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel fMRT Bold response eine Stunde nach INfusion der Substanz
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 24
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle NEWMEDS c/o CIMH Mannheim

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • gesunde Probanden

Ausschlusskriterien

  • Generell
  • Schwangerschaft
  • Relevante psychiatrische oder neurologische Vorerkrankung
  • Kontraindikationen für Scopolamin-Gabe
  • Glaukom
  • Tachyarrhythmie
  • Vorangegangener Ileus
  • Myasthenia gravis
  • Kontraindikationen der Ketamin-Gabe
  • Hyperthyreose
  • Niereninsuffizienz
  • Bekannte Leberfunktionsstörung
  • Vorgeschichte von Herzmuskelerkrankungen

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Kognition und Gedächtnis werden maßgeblich durch die Neurotransmitter Glutamat und Acetylcholin moduliert. Dies ist gerade in der Psychiatrie von Bedeutung, da bei zwei der häufigsten Erkrankungen Defizite in diesen Systemen im Vordergrund stehen (Schizophrenie und Alzheimer) und kognitive Störungen diagnostisch und prognostisch relevant sind. Um die zugrundeliegenden pathophysiologischen Mechanismen besser zu verstehen, haben wir eine standardisierte Testbatterie für pharmakologische MRT-Untersuchungen entwickelt und publiziert, die wir nun an Gesunden evaluieren wollen. Dazu wollen wir gezielt die Neurotransmission im glutamatergen bzw. cholinergen System modulieren, um so zu sehen, welche Veränderungen der neuronalen Informationsverarbeitung in unserer Testbatterie gemesssen werden.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: