Beschreibung der Studie

In der Studie sollen drei Verfahren vergleichend untersucht werden, die bei Patienten mit akuten Lungenversagen zur Gabe von Sauerstoff eingesetzt werden können. Es handelt sich dabei um eine neuartige Hochfluss-Sauerstofftherapie über eine Nasensonde im Vergleich zu einer konventionellen Sauerstoffmaske sowie eine nicht-invasive Beatmung über eine Maske. In der Studiewerden verschieden Meßwerte des Atmungs- und Herz-Kreislaufsystems erhoben sowie eine subjektive Bewertung der Patienten bezüglich Ihrer Atemnot und des allgemeinen Komforts der Methode erfragt.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Am Ende jeder 30-minütigen Interventionsphase werden folgende primäre Endpunkte gemessen: • Atemfrequenz • Arterieller Sauerstoffpartialdruck (paO2) • Dyspnoe (10-stufige numerische Borg – Skala) • Subjektives Empfinden (10-stufige numerische Komfort – Skala) Am Ende der Untersuchung vergeben die Patienten für jedes Verfahren Schulnoten von 1-6 (1=sehr gut, 6 = ungenügend) und können ein Verfahren für die Weiterbehandlung auswählen.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 14
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Universitätsklinikum Tübingen

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Die Patienten müssen 18 Jahre oder älter sein
  • Hypoxämie mit einem paO2 von < 55 mmHg unter Raumluft
  • Zeichen der respiratorischen Insuffizienz (Tachypnoe, Dyspnoe)

Ausschlusskriterien

  • COPD
  • Respiratorische Globalinsuffizienz
  • Kardiales Lungenödem
  • Hämodynamische Instabilität
  • Kontraindikationen zur NIV
  • Fehlende Einwilligungsfähigkeit
  • Desorientiertheit oder Bewusstseinsstörung

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Lungenentzündung-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Patienten mit akutem hypoxischen respiratorischem Versagen (paO2 <55 mmHg unter Raumluft) werden behandelt mit einer high-flow Sauerstofftherapie (FiO2 0,6, 55 l/min), nicht-invasiver Beatmung (NIV. Einstellung: PEEP 5 mmHG, VT 6-8 ml/kg IG, FiO2 0.6) und einer Venturi-Maske (15 l/min, FiO2 0,6) in einer randomisierten Reihenfolge für jeweils 30 min. An Daten werden objektive respiratorische und zirkulatorische Parameter erhoben ebenso wie subjektive Bewertungen der Luftnot und des Komfort durch die Patienten auf einer-10-Punkt-Skala. In einem abschließenden Interview werden die drei Methoden vergleichend von den Patienten auf einer Schulnotenskala von 1-6 bewertet und jeder Teilnehmer kann eine der Methoden für die Weiterbehandlung auswählen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: