Beschreibung der Studie

In diesem Forschungsvorhaben soll untersucht werden, ob mit einer vollwertigen veganen (streng vegetarischen) Ernährung (ohne Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln) eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Vitamin B12 und Vitamin D gewährleistet werden kann. Die Ernährung wird mit Norialgen (hoher Vitamin-B12-Gehalt) und sonnengetrockneten Pilzen (hoher Vitamin-D-Gehalt) angereichert. Hintergrund: Im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung leiden Vegetarier seltener an koronaren Herzerkrankungen und an bösartigen Neubildungen. Auch die Sterblichkeitsrate ist vergleichsweise niedrig. Allerdings wurde bei einer rein vegetarischen (veganen) Ernährung immer wieder auf eine mögliche Mangelversorgung mit Vitamin B12 und Vitamin D hingewiesen. Pflanzliche Lebensmittel tragen nach dem bisherigen wissenschaftlichen Verständnis nicht ausreichend zur Versorgung mit Vitamin B12 und Vitamin D bei. Neuere Untersuchungen zeigen allerdings, dass für den Menschen verwertbares Vitamin B12 in Norialgen, in Wildpilzen und in anderen biologisch gewachsenen Nahrungsmitteln enthalten ist. Außerdem wurde bei Wildpilzen, insbesondere wenn sie in der Sonne getrocknet wurden, ein hoher bis sehr hoher Anteil an Vitamin D2 nachgewiesen. Die Studie soll durch die Messung bestimmter Laborwerte zu verschiedenen Zeitpunkten (5 Blutentnahmen in 8 Monaten) Zusammenhänge zwischen einer mit Pilzen, Algen und biologisch gewachsenen Nahrungsmitteln angereicherten Ernährung und dem Vitamin-B12- und D-Spiegel ermitteln. Beim ersten und letzten Termin wird zusätzlich eine Stuhlprobe untersucht und eine Befragung vorgenommen. Studienteilnehmer - Mitglieder der Sabbatruhe-Advent-Gemeinschaft, die vegetarisch oder vegan leben (geschätzt: 50 Teilnehmer) - Sonstige vegetarisch oder vegan lebende Personen (Patienten der Gesundheitspraxis in Dickendorf und andere interessierte Personen – geschätzt: 10 Teilnehmer) - Gemischtköstler (Patienten und andere interessierte Personen – geschätzt: 10 Teilnehmer) Das Ziel der Studie ist es, einen Beitrag zu einer optimalen veganen Ernährung zu leisten, bei der sämtliche Nährstoffe in ausreichender Menge vorhanden sind. Dabei soll insbesondere die Annahme überprüft werden, ob durch den zusätzlichen Verzehr von Norialgen und sonnengetrockneten Pilzen einem Mangel an Vitamin B12 und D vorgebeugt werden kann.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Zielkriterien: Vitamin B12-Serumwerte: Gesamt-B12, Holotranscobalamin, Bioaktives B12, Methylmalonsäure, Homocystein, mittleres celluläres Volumen Vitamin D2 und D3 - Serumspiegel Messzeitpunkt: Verlaufsbeobachtung über 8 Monate (Oktober 2011-Juni 2012): Messung alle 2 Monate Messverfahren: Gesamt-B12: CLIA Holotranscobalamin:CMIA Bioaktives B12: Mikrotiterplattentest Homocystein: HPLC Methylmalonsäure: LC-MS/MS Vitamin D2 und D3: HPLC und LC-MS/MS
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 70
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Gesundheitspraxis Dickendorf

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Mindestalter 16 Jahre, beide Geschlechter, alle Nationalitäten
  • Die Teilnehmer der Studie müssen volljährig sein oder ein schriftliches Einverständnis ihrer Erziehungsberechtigten vorlegen
  • Gesunde Probanden
  • Patienten, die nicht an einem krankheitsbedingten Mangel an Vitamin B12 oder Vitamin D leiden
  • Die gewählte Ernährungsform (vegetarisch oder vegan) wird schon seit mindestens zwei Jahren ausgelebt

Ausschlusskriterien

  • Patienten mit einem krankheitsbedingten Mangel an Vitamin B12 oder Vitamin D
  • Probanden, bei denen Zweifel an der Einsichtsfähigkeit bestehen

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Hintergrund und Fragestellung: Durch die gesundheitlichen Vorteile einer veganen und vegetarischen Ernährung könnte vielen unserer Zivilisationskrankheiten wirkungsvoll begegnet werden. Die vorliegende Studie prüft, ob durch eine vollwertige vegane Ernährung ohne B12-Ergänzungsmittel (einschließlich Norialgen und sonnengetrocknete Pilze) bzw. mit B12-Ergänzungsmitteln eine ausreichende Versorgung des Organismus mit Nährstoffen gewährleistet werden kann. Studiendesign: Über eine Laufzeit von 8 Monaten sollen bei 4 unterschiedlichen Gruppen zu 5 Untersuchungszeitpunkten Blutbestimmungen durchgeführt werden. Beim ersten und letzten Termin wird zusätzlich eine Stuhlprobe untersucht und eine Befragung vorgenommen. - Gruppe 1: Vegan ohne Nahrungsergänzungsmittel. Eingeschlossen in die Ernährung sind Norialgen (mindestens 12 g/Woche) und sonnengetrocknete Wildpilze (mindestens 15 g/Woche). - Gruppe 2: Vegan mit Nahrungsergänzungsmitteln - Gruppe 3: Vegetarisch - Gruppe 4: Gemischtköstler Folgende Blutparameter sollen bestimmt werden: Gesamt-Vitamin B12, bioaktives B12, Holotranscobalamin (HTRC), Homocystein (HCY), Methylmalonsäure (MMA), Vitamin B6, Folsäure, Blutbild, Ferritin, TSH, Zink, Kreatinin. Das bioaktive B12 wird als neuer Parameter erstmalig in einer klinischen Untersuchung eingesetzt. Studienpopulation: - Mitglieder der Sabbatruhe-Advent-Gemeinschaft, die vegetarisch oder vegan leben (geschätzt: 50 Teilnehmer) - Sonstige vegetarisch und vegan lebende Personen (Patienten der Gesundheitspraxis Dickendorf und andere interessierte Personen – geschätzt: 10 Teilnehmer) - Gemischtköstler (Patienten und andere interessierte Personen – geschätzt: 10 Teilnehmer) Finanzierung: Das Forschungsvorhaben wird durch die Gesundheitspraxis Dickendorf mit Unterstützung der Immundiagnostik AG in Bensheim, dem MVZ für Laboratoriumsmedizin in Koblenz und der Ganzimmun Diagnostics AG in Mainz durchgeführt. Patientenaufklärung: Die Teilnehmer werden mündlich und schriftlich über das Forschungsvorhaben aufgeklärt und es wird eine schriftliche Einverständniserklärung für die Durchführung eingeholt. Die Ethikkommission der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz hat der Studie ein positives Votum erteilt. Auswertung: Folgende Auswertungen werden mit Excel (z.T. mit SPSS) durchgeführt: Mittelwertvergleiche der Messergebnisse von 4 Gruppen, Verlaufsbeobachtungen der Blutparameter bei den einzelnen Gruppen und Korrelationsberechnungen der unterschiedlichen Parameter zur B12-Bestimmung.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: