Beschreibung der Studie

Parkinsonpatienten weisen ein höheres Risiko für Störungen des Gedächtnisses, der Aufmerksamkeit, vor allem aber der exekutiven Funktionen (z.B. Handlungsplanung oder Problemlösen) auf. Bisher gibt es nur wenige Studien zu nichtpharmakologischen Interventionen bei Parkinson, die auf kognitive Funktionen abzielen. In dieser Studie soll untersucht werden, ob neuropsychologische Interventionen (wie z.B. kognitives Training) o.g. geistige Funktionen bei Parkinsonpatienten ohne Demenz verbessern können und ob es einen Unterschied macht, wie man trainiert (strukturiert oder unstrukturiert). Hierzu sollen Parkinsonpatienten randomisiert einer von drei Bedingungen zugeteilt werden: 1. strukturiertes Training, 2. unstrukturiertes Training, 3. Wartegruppe (Training wird nach Abschluss der Studie angeboten). Die Trainings bestehen aus 12 90-minütigen Einheiten und werden zweimal wöchentlich über einen Zeitraum von sechs Wochen durchgeführt. Vor und nach dem Trainingszeitraum bzw. der Wartezeit von sechs Wochen wird eine ausführliche neuropsychologische Testung durchgeführt, um die Trainingseffekte zu messen.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Verbesserung im kognitiven Gesamtniveau (Demtect, MMSE). Die primären Endpunkte werden gemessen zu den Zeitpunkten T0 (Vortestung), T1 (Testung nach der Intervention bzw. Wartezeit von 6 Wochen), T2 (Testung nach einem Jahr), T3 (Testung nach 2 Jahren).
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 300
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Bundesministerium für Bildung und Forschung Dienstsitz Bonn

Finden Sie die richtige Parkinson-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten mit der klinischen Diagnose eines idiopathischen Parkinson-Syndroms nach UK Brain Bank Criteria (Hughes et al., 1992).
  • Patienten, die einem Hoehn und Yahr Stadium zwischen I und III zugeordnet werden können.
  • Patienten, die nach Anamnese und kognitivem Screening keine kognitive Beeinträchtigungen oder nur leichte kognitive Beeinträchtigungen nach den Kriterien von Petersen haben (DemTect-Score größer 8 und MMSE größer 24).
  • Patienten männlichen und weiblichen Geschlechts.
  • Patienten zwischen 50 Jahren und 90 Jahren.
  • Patienten mit ausreichendem Hör- und Sehvermögen.
  • Patienten, die Deutsch als Muttersprache haben oder über gute, für die neuropsychologische Untersuchung und das Training ausreichende Deutschkenntnisse verfügen.
  • Patienten, denen es zeitlich möglich ist zwei mal wöchentlich für 1,5 Stunden am Training teilzunehmen.
  • Patienten, die an mindestens acht der zwölf Sitzungen teilnehmen.
  • Patienten, die einwilligen, an der Studie teilzunehmen und eine Einwilligungserklärung unterschreiben.

Ausschlusskriterien

  • Patienten mit Demenzverdacht (DemTect kleiner 9, MMSE kleiner 25).
  • Patienten, die an einer anderen neurologischen Erkrankung als idiopathischem Parkinson (z.B. Epilepsie, Alzheimer-Krankheit) oder an einer psychiatrischen Erkrankung (z.B. Schizophrenie) leiden.
  • Patienten mit aktueller und vergangener Alkohol- und Drogenabhängigkeit.

Adressen und Kontakt

Diese Studie ist geschlossen.Finden Sie jetzt eine aktuelle Möglichkeit.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Ziel der Studie ist die Untersuchung der Effekte zweier neuropsychologischer Gruppeninterventionen (strukturiertes Training und nicht strukturiertes neuropsychologischesTraining) auf Kognition, Depression und Lebensqualität bei Parkinsonpatienten ohne Demenz. Hierzu werden die Patieten einem der beiden Trainings oder einer Wartegruppe zugeordnet. Beide Trainingsprogramme finden in Gruppen von drei bis acht Teilnehmern über einen Zeitraum von sechs Wochen statt. Die Patienten nehmen zwei mal pro Woche an den 90-minütigen Treffen teil. Vor und nach dem Trainingszeitraum werden alle Patienten mit einer ausführlichen neuropsychologischen Testbatterie untersucht.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: