Beschreibung der Studie

Personen mit Diabetes leiden etwa doppelt so häufig an depressiven Beschwerden wie die Allgemeinbevölkerung. An der Leuphana Universität Lüneburg haben wir ein online Programm für Personen mit Diabetes (Typ 1 und Typ 2) und depressiven Symptomen entwickelt. Die Studienteilnehmer werden per Zufall einer von 2 Gruppen zugeteilt. Die eine Gruppe (Interventionsgruppe) erhält Zugang zu dem online Training. Im Mittelpunkt des Trainings steht die Förderung eigener Kompetenzen im Umgang mit Belastungen und Krisen des alltäglichen Lebens. Sie lernen zum Beispiel: • wie Sie wieder mehr Freude in Ihrem Alltag erfahren können und Erschöpfungszustände überwinden • wie Sie Probleme gezielt nach einem festen Schema lösen können • wie Sie Sorgen und Grübeln reduzieren können • wie Sie besser mit Ihrer Diabetes-Erkrankung umgehen können. Das Besondere an dem Training ist, dass es extra für Personen mit Diabetes mellitus entwickelt wurde und auch auf relevante Aspekte der Diabetes-Erkrankung eingeht. Die andere Gruppe (Kontrollgruppe) erhält Materialien über Depression. Das Ziel der Studie ist es zu überprüfen, ob ein online Programm effektiv Menschen mit Diabetes mellitus (Typ 1 oder Typ 2) unterstützen kann depressive Beschwerden zu reduzieren.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Depressive Symptome, gemessen durch die Allgemeine Depressionsskala (ADS): prä, post (8 Wochen), 6 und 12 Monats-Follow-Up.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up läuft noch
Zahl teilnehmender Patienten 260
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle European Union (finanzielle Förderung organisiert über NBank bzw. Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr)
Weitere Informationen Studienwebseite

Finden Sie die richtige Diabetes mellitus Typ 1-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • depressive Symptome (Allgemeine Depressionsskala >22),
  • Diabetes mellitus Typ 1 oder Typ 2 (Diagnose muss mindestens 3 Monate vor Studienienschluss bekannt sein), Beherrschung der deutschen Sprache, Internetzugang, E-Mail Adresse

Ausschlusskriterien

  • zum Baseline-Zeitpunkt leichte Suizidalität, gemessen durch das Item 9 des BDI II (Wert>1) und gemessen im SKID; aktuell in psychotherapeutischer Behandlung oder auf einer Warteliste für eine solche Behandlung; Schwangerschaft; nicht bereit, die Einverständniserklärung zu unterschreiben

Adressen und Kontakt

Diese Studie ist geschlossen.Finden Sie jetzt eine aktuelle Möglichkeit.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Zwischen 10 und 20% der Diabetes-Patienten (Typ 1 und Typ 2) leiden an einer Depression. Jeder fünfte Diabetiker weist subklinische depressive Symptome auf. Die Kombination dieser Erkrankungen geht unter anderem mit einer geringeren Lebensqualität, einem schlechteren Diabetes-Selbstmanagement, einer schlechteren Blutzuckereinstellung sowie einem erhöhten Risiko für das Auftreten von diabetesbezogenen Komplikationen einher. Internetbasierte Interventionen stellen einen vielversprechenden Ansatz dar, da sie erwiesenermaßen effektiv depressive Symptome reduzieren. Ziel dieser Studie ist es, zu evaluieren, ob eine mobiltelefongestützte diabetesspezifische internetbasierte Intervention depressive Symptome verringern kann. In dieser randomisiert-kontrollierten Studie (N=260) werden die Teilnehmer zu einer von zwei Gruppen randomisiert: der Interventionsgruppe (Zugang zum online Programm) oder der Kontrollgruppe (Materialien zur Psychoedukation). Teilnehmer beider Gruppen haben uneingeschränkt Zugang zur Routineversorgung. Das Ziel der Studie ist es, die Effektivität einer internetbasierten Intervention (guided self-help; wöchentlicher Kontakt per E-Mail) zu evaluieren. In einer weiteren Analyse wird zudem die Kosteneffektivität betrachtet. Primäres Zielkriterium ist die Reduktion depressiver Symptome, gemessen durch die Allgemeine Depressionsskala (ADS). Sekundäre Erfolgskriterien betreffen u.a. diabetesspezifische emotionale Belastungen, glykämische Kontrolle, die Lebensqualität sowie die Versorgungskosten. Die Zielkriterien werden vor Studienbeginn (Baseline), nach Abschluss des Programmes (8 Wochen) sowie zum 6 und 12 Monats-Follow-Up online mittels Fragebögen erhoben.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: