Beschreibung der Studie

Patientinnen und Patienten haben eine bestimmte Vorstellung über ihre Erkrankung und darüber, was sich durch den Aufenthalt in einer Rehabilitationsklinik verändern soll, d.h., welche Ziele sie mit einer Rehabilitationsmaßnahme verbinden. Diese Vorstellung muss nicht immer mit der Sicht der Ärzte und anderer Behandler übereinstimmen. In unserem Projekt geht es nun darum, langfristig durch eine passgenaue Abstimmung von Erwartungen und Zielen zwischen Patient und Arzt die Ergebnisse von Rehabilitationsmaßnahmen zu verbessern. Die Ärzte werden hierfür einen Tag lang in partizipativer Zielvereinbarung trainiert. Dies erfolgt in Anlehnung an das entwickelte Manual aus dem Vorgängerprojekt PARZIVAR I. Zudem werden sie im Anschluss für drei bis vier Monate gecoacht (von einem Projektmitarbeiter begleitet und unterstützt). Mit einer Befragung soll erfasst werden, wie chronische Rückenschmerzpatienten ihren Gesundheitszustand einschätzen und welche Veränderungen im Gesundheitszustand sich im Verlauf der Rehabilitation aus Ihrer Sicht ergeben.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Legende: t0 = vor Rehabeginn, t1 = bei Rehaende, t2 = 6 Wochen nach Rehaende. PATIENTENSEITIGE Hauptzielgrößen: Zufriedenheit mit partizipativen Zielvereinbarungen: mit "ZufZiele" (Eigenentwicklung aus PARZIVAR I) zu t1 & t2. Partizipation: mit PICS zu t1 & t2. Motivation: mit FF-Stabs zu t0, t1 & t2 sowie mit "AUVKA" (Eigenentwicklung aus PARZIVAR I) zu t0, t1 & t2. Allgemeine Selbstwirksamkeit: mit SWE zu t0. Schmerzspezifische Selbstwirksamkeit: mit FESS zu t0, t1 & t2. Arzt-Patient-Interaktion: mit KOVA zu t1 & t2. Schmerzverarbeitung: FESV-BE zu t0, t1 & t2. ARZTSEITIGE Hauptzielgrößen: Akzeptanz der Intervention, Zufriedenheit mit Intervention & Coaching: mit Eigenentwicklung vor Training und nach Abschluss der Patientenbefragung.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 240
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften Nordrhein-Westfalen e.V. (GfR), vertreten durch die Vorstandsvorsitzenden
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Alter mind. 18 Jahre mit vorliegender Einverständniserklärung („informed consent“)
  • Hauptdiagnose ICD-10 M40-M54

Ausschlusskriterien

  • mangelnde Deutschkenntnisse
  • mangelnde kognitive und physische Fähigkeiten zur Studienteilnahme
  • konsumierende fortschreitende Erkrankung (neoplastisch, entzündlich)
  • Rentenantragsteller
  • Orientierungsstörungen
  • psychiatrische Erkrankungen
  • Bandscheibenoperation (letzten 3 Monate)
  • akute radikuläre Reizerscheinungen
  • Frakturen (letzte 6 Monate)

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Wirbelgleiten-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die Vereinbarung von „Reha-Zielen“ zwischen Rehabilitanden und Behandlern zu Beginn der Rehabilitation gilt als Kern-Prozess der Rehabilitation. In der Reha-Praxis existieren jedoch nach wie vor erhebliche Probleme in der Durchführung von Zielvereinbarungen. Im Rahmen des Projektes „Partizipative Zielvereinbarung in der Rehabilitation“ (PARZIVAR I), wurde deshalb in unserer Arbeitsgruppe eine Intervention entwickelt, mit der die Qualität von Zielvereinbarungen in der Rehabilitationspraxis optimiert werden sollte. Im Anschlussprojekt PARZIVAR II sollen die Erkenntnisse aus PARZIVAR I genutzt und die Umsetzung der partizipativen Zielvereinbarung bei Patienten mit chronischen Rückenschmerzen optimiert werden. Hierfür sollen die Behandlerinnen und Behandler in der Durchführung der partizipativen Zielvereinbarung intensiv geschult und im Rahmen von Coaching-Maßnahmen auch in der konkreten Umsetzung der Zielvereinbarungen unterstützt werden. Die Intervention wird in vier stationären Rehabilitationseinrichtungen erprobt und evaluiert. Die wesentliche Zielgröße für die Evaluation ist eine verbesserte Umsetzung von Qualitätskriterien bzgl. Zielvereinbarungen, aber auch Effekte auf Ergebnisgrößen wie z.B. der Patient-Behandler-Kommunikation werden erwartet.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: