Beschreibung der Studie

Patienten, die sich einer allogenen hämatopoetischen Zelltransplantation [alloHZT] unterziehen müssen, leiden aufgrund dieser Prozedur und der damit verbundenen Therapie unter zahlreichen Nebenwirkungen (z.B. Anämie, Diarrhöe, Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit, Mukositis, Konzentrationsschwäche, Fatique). Diese beeinträchtigen den Allgemeinzustand der Patienten, was ein eingeschränktes Bewegungsverhalten zur Folge hat. Der lange stationäre Aufenthalt über ca. sechs Wochen und die Isolation während der Aplasie-Phase, bei der sich die Patienten ausschließlich auf ihrem Zimmer aufhalten, schränkt den Bewegungsraum der Patienten zusätzlich ein. Diese sowie weitere Faktoren gefährden die Aktivitätsbereitschaft und die Bewegungsmöglichkeit des Patienten. Um den Grad des Bewegungsausmaßes zu bestimmen und zu quantifizieren soll im Rahmen des vorliegenden Studienvorhabens der tatsächliche Aktivitätslevel von alloHZT-Patienten bestimmt werden.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel - Aktivitätszeit pro Aktivitätsklasse (min/Tag) gemessen über den gesamten Zeitraum des stationären Aufenthalts während alloHZT (ca. 40 Tage) anhand eines dreidimensionalen Accelerometers (Aipermon 440 PC, Aipermon GmbH & Co.KG, München)
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 20
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle UNIVERSITÄTSKLINIKUM FREIBURGKlinik für Innere Medizin ISchwerpunkt Hämatologie, Onkologie und Stammzelltransplantation

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • erwachsene Patienten, die eine alloHZT erhalten (≥ 18 Jahre)
  • schriftliches Einverständnis des Patienten nach Aufklärung

Ausschlusskriterien

  • keine

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Lymphdrüsenkrebs-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Ziel dieses Pilotprojektes ist es, das Bewegungsverhalten von Patienten während ihres stationären Aufenthalts (ca. 40 Tage) vor, während und nach allogener hämatopoetischen Zelltransplantation ( alloHZT) zu analysieren. Hierzu werden Patienten, die eine alloHZT erhalten rekrutiert und mit einem dreidimensionalen Accelerometer versehen. Dadurch kann über die gesamte Dauer des stationären Aufenthalts der Aktivitätslevel aufgezeichnet werden. Zusätzlich wird der Verlauf der Blutwerte während des stationären Aufenthalts dokumentiert. Bei Aufnahme und am Tag der Entlassung wird sowohl die Körperkomposition als auch die Muskeldicke gemessen. Das Ausmaß der körperlichen Aktivität vor und seit Therapiebeginn wird anhand eines Fragebogens dokumentiert.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.