Beschreibung der Studie

Seit etwa 20 Jahren ist bekannt, das motorische Symptome bei essentiellem Tremor (ET) gut zu therapieren sind mittels Tiefe Hirnstimulation (THS) an Elektroden im Bereich des Thalamus. Ziel dieser Studie ist die charakterisierung des Einflusses der Tiefen Hirnstimulation auf konitive Leistungen bei ET Patienten unter verschiedenen Stimulationszuständen. Dabei soll geschaut werden ob sich kognitive Leistungen durch unterschiedliche Parameter der THS verändern. Eingeschlossen werden sollen Patienten, die an einem essentiellen Tremor leiden und mittels THS behandelt wurden und gleichzeitih am keiner zusätzlichen Erkrankung leiden, die die Ergebnisse beeinflussen könnte. Die zu prüfende Nullhypothese lautet: Unterschiedliche Parameter der THS sind nicht in der Lage, die kognitive Leistungsfähigkeit von Patienten mit essentiellem Tremor zu verändern

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Untersuchung der kognitiven Leistung anhand unterschiedlicher Fragebögen: 1. Stroop-Test, 2. Hamilton anxiety rating scale (HARS), 3. Verbal fluency. (1+3) werden zu jedem Stimulationszustand durchgeführt, 2. einmalig
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 30
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung, Placebo
Finanzierungsquelle Universitätsklinikum Köln

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten mit essentiellem Tremor und DBS seit mindestens 3 Monaten
  • Elektrodenlokalisation im Bereich des Vim/Vlp oder der posterioren subthalamischen Area (PSA)
  • Tolerabler Tremor nach Ausschlaten der Stimulation
  • Alter zwischen 18 und 80 Jahre
  • Krankheitsdauer von mindestens 5 Jahren

Ausschlusskriterien

  • Patienten die an einer anderen schweren neurologischen Erkrankung leiden
  • Unregelmäßigkeiten in der kraniellen Bildgebung
  • Vorliegen einer Hypokinese oder eines Ruhetremors
  • DemTect < 9
  • Vorliegen einer schweren Depression

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Tremor-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Aufgrund des fehlenden Verständnis zum einen des Pathomechanismus des ET aber auch der Wirkweise der Tiefen Hirnstimulation als effiziente Therapie motorischer Symptome, sollen durch diese Studie weitere Auswirkungen dieser Therapie analysiert werden. Zu widerlegende Hypothese ist hierbei, dass es nur zu Veränderungen der motorischen Symptome durch die Stimulation kommt und eine Veränderung kognitiver Parameter nicht möglich ist. Insg. sollen 30 Probanden untersucht werden mit ET, die eine THS bekommen haben zur Therapie des Tremors. Diese werden dann in drei unterschiedlichen Stimulationseinstellungen und zu jeweils 3 Zeitpunkten mittels Fragebögen auf deren kognitive Leistungsfähigkeit untersucht. Ziel ist die Darsellung etwaiger statistischer Unterschiede bei den unterschiedlichen Parametern.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: