Beschreibung der Studie

Der im Blut/Serum bei Patienten zum Zeitpunkt der Ovulationsinduktion nach kontrollierter ovarieller Stimulation im Rahmen einer in vitro Fertilisation gemessene Progesteronspiegel könnte mit dem Schwangerschaftsergebnis assoziiert sein. Die Hypothese besagt, dass höhere Progesteronspiegel mit einer geringeren Implantationsrate, aufgrund von Veränderungen der endometrialen Empfänglichkeit, assoziiert sind.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel - Rate der fortbestehenden Schwangerschaften; Zeitrahmen: 13 Wochen; Patienten werden vom Zeitpunkt des Embryotransfers bis zum zweiten Trimester der Schwangerschaft beobachtet
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 2555
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Bitte wenden Sie sich an den Sponsor / Please refer to primary sponsor

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • IVF/ICSI nach vorangegangener kontrollierter ovarieller Stimulation
  • Progesteron, gemessen am Tag der Ovulationsinduktion
  • Einverständniserklärung

Ausschlusskriterien

  • fehlende Einverständniserklärung

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Unfruchtbarkeit der Frau-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.