Beschreibung der Studie

Patienten mir hyperaktiver Harnblase werden oft mit Tolterodin behandelt. Dabei handelt es sich um ein Medikament, das hilft die Harnblase zu entspannen, und Symptome der Harninkontinenz und die Häufigkeit des Wasserlassens zu verringern. Manche Patienten zeigen kein zufriedenstellendes Ansprechen und könnten von einem Behandlungsversuch mit einem alternativen oralen Medikament profitieren. Fesoterodin ist verwand mit Tolterodin indem es dieselbe aktive Substanz herstellt, die auf die Blase wirkt, allerdings in höheren, wirksameren Dosen. Deshalb könnte ein Patient, der ein schlechtes Ansprechen auf Tolterodin zeigt, nach Gabe von Fesoterodin ein gutes Ansprechen zeigen. Diese Studie soll zeigen, ob dem so ist.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel - Mittlere Anzahl von Dranginkontinenz (UUI)-Episoden pro 24 Stunden; Zeitrahmen: Baseline, Woche 12; UUI-Episoden wurden definiert als solche mit einem Wert von 5 auf der Urinary Sensation Scale (USS) im Tagebuch. USS-Bereich von 0 bis 5: 1. Kein Dranggefühl, 2. Mildes Dranggefühl, 3. Moderates Dranggefühl, 4. Schweres Dranggefühl, 5. Nicht in der Lage, zu halten; Urinverlust. - Veränderung von Baseline in der mittleren Anzahl der Dranginkontinenz (UUI)-Episoden pro 24 Stunden in Woche 12; Zeitrahmen: Baseline, Woche 12; UUI-Episoden wurden definiert als solche mit einem Wert von 5 auf der Urinary Sensation Scale (USS) im Tagebuch. USS-Bereich von 0 bis 5: 1. Kein Dranggefühl, 2. Mildes Dranggefühl, 3. Moderates Dranggefühl, 4. Schweres Dranggefühl, 5. Nicht in der Lage, zu halten; Urinverlust.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Studienphase 4
Zahl teilnehmender Patienten 3143
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Placebo
Finanzierungsquelle Bitte wenden Sie sich an den Sponsor / Please refer to primary sponsor

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Diagnose einer seit mindestens 6 Monaten symptomatischen hyperaktiven Harnblase
  • Moderate bis schwerwiegende Häufigkeit der Inkontinenz Episoden und folgendem suboptimalem Ansprechen auf Tolterodin
  • Gebärfähige Frauen dürfen zum Zeitpunkt des Einschluss in die Studie keine Schwangerschaft anstreben, schwanger oder stillend sein und müssen eine Verhütungsmethode verwenden.

Ausschlusskriterien

  • Erkrankungen oder vorangegangene Therapien, die ebenfalls einen Einfluss auf die Blasenfunktion haben können
  • Klinisch relevante Harnwegsinfektionen
  • Momentane Weiterbehandlung mit Medikamenten zur Behandlung der hyperaktive Harnblase (können zum Zeitpunkt der ersten Untersuchung abgesetzt werden, um einen Einschluss in die Studie zu ermöglichen)

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.