Beschreibung der Studie

Mit dieser Studie soll untersucht werden, ob durch eine gezielte Ernährungs- und Lebensstilberatung (Interventionsgruppe) während der Schwangerschaft im Vergleich zu der üblichen Betreuung durch den Frauenarzt (Kontrollgruppe) eine übermäßige Gewichtszunahme in der Schwangerschaft begrenzt werden kann.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Anteil schwangerer Frauen, die eine exzessive Gewichtszunahme (oberhalb der IOM -Kriterien [Institute of Medicine, 2009]) zeigen. Definition Gewichtszunahme: gemessenes Gewicht bei letzter Vorsorgeuntersuchung vor Geburt minus gemessenes Gewicht bei erster Vorsorgeuntersuchung [Mutterpass]
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 250
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Else Kröner-Fresenius-Zentrum für Ernährungsmedizin Lehrstuhl für Ernährungsmedizin

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Gestationsalter < 18. Schwangerschaftswoche (SSW)
  • Alter: mind. 18 Jahre
  • BMI vor Beginn der Schwangerschaft ≥ 18,5 kg/m2
  • Gute deutsche Sprachkenntnisse
  • Schriftliche Einverständniserklärung

Ausschlusskriterien

  • Mehrlingsschwangerschaft
  • Risikoschwangerschaft, die eine Teilnahme nicht ermöglicht (Kontraindikationen für körperliche Aktivität in der Schwangerschaft)
  • Chronische Krankheiten (z. B. Diabetes mellitus Typ I,II, Bluthochdruck)
  • Psychiatrische oder psychosomatische Erkrankungen

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft ist eine wichtige Determinante für das maternale und fötale Komplikationsrisiko. Eine hohe Gewichtszunahme ist zudem mit einem erhöhten Gewichtsverbleib bei der Mutter sowie einem erhöhten Adipositasrisiko der Kinder assoziiert. Eine Reduktion der Gewichtszunahme in der Schwangerschaft könnte somit einen wichtigen Beitrag zur Primärprävention der Adipostias leisten. In dieser Studie soll untersucht werden, ob eine Lebensstil-Intervention in der Schwangerschaft bestehend aus zwei Beratungsgeprächen bezüglich gesunder Ernährung, Bewegung und adäquater Gewichtszunahme in der Schwangerschaft, den Anteil schwangerer Frauen, die eine exzessive Gewichtszunahme zeigen, reduzieren kann. Da solche Studien bislang unter den Bedingungen des deutschen Gesundheitssystems nicht durchgeführt wurden, dient diese Studie zugleich als Machbarkeitsstudie für die rationale und realitätsnahe Planung einer aufwendigen multizentrischen Interventionsstudie.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: