Beschreibung der Studie

Patienten, die unter Symptomen wie Bauchschmerzen, blutige Stühle oder wechselnde Stuhlgewohnheiten leiden, wurden in einer Datenbank registriert und nach Alter und Geschlecht verglichen mit Teilnehmern aus dem hessischen Vorsorgekoloskopieregister hinsichtlich des Vorkommens des Dickdarmkrebes und seiner Vorstufen.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Prävalenz des kolorektalen Karzinoms bei symptomatischen Patienten, die eine Koloskopie erhalten, im Vergleich zu asymptomatischen Teilnehmern an der Vorsorgekoloskopie.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 1075
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Taunus BKK

Finden Sie die richtige Darmkrebs-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Ambulante Koloskopie.
  • Erste Koloskopie im Leben.
  • Symptome: wechselnde Stuhlgewohnheiten, Bauchschmerzen, Anämie, rektaler Blutabgang, positiver okkulter Bluttest, Verstopfung, Durchfall
  • Einverständniserklärung unterschrieben
  • Vollständige Koloskopie als Voraussetzung für Studienteilnahme.

Ausschlusskriterien

  • Personen, die ein erhöhtes Risiko für ein kolorektales Karzinom haben: Nachbeobachtungen nach einem kolorektalen Karzinom, nach Polypektomie, Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, FAP, HNPCC
  • Unvollständige Koloskopie.

Adressen und Kontakt

Diese Studie ist geschlossen. Finden Sie jetzt eine aktuelle Möglichkeit.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

In Hessen wurde mit der BKK Taunus ein integrierter Versorgungsvertrag geschlossen, der ein Modul symptomatische Koloskopie enthielt. Hier wurden Patienten, die unter Symptomen litten prospektiv erfasst hinsichtlich der Prävalenz des kolorektalen Karzinoms und dessen Vorläufer. Sie wurden nach Alter und Geschlecht gematcht mit Teilnehmern aus dem hessischen Vorsorgekoloskopieregister.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.