Beschreibung der Studie

Die Studie ist als experimentelle Grundlagenforschung angelegt. Teilnehmende sind Studierende außerhalb der Zahnmedizin. Die Studie vergleicht die Wirksamkeit verschiedener Computerpräsentationen, die unterschiedliche Mundhygienetechniken vermitteln. Die Studie prüft die Hypothese, dass die Vermittlung einer Hygienetechnik zu einer Verbesserung der Mundhygienefertigkeiten führt und damit auch zu einer Verbesserung der habituellen Mundhygiene, die sich in einer Reduzierung von Gingivitiden äußert. Weiterhin prüft die Studie die Hypothese, dass sich unterschiedliche Hygienetechniken hinsichtlich des Ausmaßes der erreichten Hygienefertigketen und der habituellen Hygiene unterscheiden.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Gingivitis; 6, 12, 28 Wochen nach Intervention; erfasst über Papillenblutungsindex
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 66
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Institut für Medizinische Psychologie Fachbereich 11 - Medizin Justus-Liebig-Universität Gießen

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Studierende; mindestens 10 Stellen mit Papillenblutungsindex > 0

Ausschlusskriterien

  • Studierende der Zahnmedizin, Raucher, Weniger als 20 eigene Zähne

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Zahnfleischentzündung-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Analysiert die Effektivität computerbasierter Trainings zur Verbesserung der Mundhygienefertigkeiten

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: