Beschreibung der Studie

Ein hoher Anteil von Arbeitsunfähigkeitszeiten ist durch Rückenbeschwerden begründet. Vibrationstraining fördert die Rumpfmuskulatur und kann Rückenschmerzen reduzieren. Ziel der Studie ist es zu zeigen, dass eine Intervention mit Methoden des Vibrationstrainings zu einer Reduktion von chronischen Rückenbeschwerden führt. Darüber hinaus soll untersucht werden, ob durch das Vibrationstraining konditionelle sowie koordinative Fähigkeiten und die Lebensqualität von Arbeitnehmern/-innen mit chronischen Rückenschmerzen verbessert sowie Krankheitstage reduziert werden können. Daneben soll auch die Frage beantwortet werden, wie gut eine solche Intervention von Arbeitnehmern angenommen wird.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Die Rückenschmerzen werden mit dem Roland-Morris low-back-pain Fragebogen zu Beginn (T0) und nach 12 Wochen (T1) erfasst
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 40
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Institut für Sportmedizin Medizinische Hochschule Hannover

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • männliche und weibliche Probanden mit chronischen Rückenschmerzen

Ausschlusskriterien

  • große, nicht lagestabile Gallen- und Nierensteine
  • Thrombose
  • Operationen, die weniger als 6-8 Wochen her sind
  • künstlicher Gelenkersatz, der jünger als 6 Monate ist
  • Koronare Herzkrankheit oder Arterielle Verschlusskrankheit)
  • nicht ausreichend eingestellte Hypertonie
  • Diabetes mellitus mit fortgeschrittenen Mikroangiopathien, Gangränen, diabetischen Füßen, Netzhautproblematiken
  • Herz- oder Hirnschrittmachern
  • Schwangerschaft
  • Alter <18 Jahre
  • akute Entzündungen des Bewegungsapparates (aktivierte Arthrose oder Arthropathie)
  • akute Tendinopathien in trainierten Körperregionen
  • akute Hernien
  • akute,radikukläre oder komplizierte Rückenschmerzen
  • frische Frakturen in trainierten Körperregionen
  • rheumathoide Arthritis
  • Epilepsie (sekundäre Verletzungsgefahr)
  • Spirale (<4-Wochen nach Setzen einer „1-Haken-Spirale“)

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Rückenschmerzen-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Ziel der Studie ist es zu zeigen, dass eine 2,5 mal pro Woche für insgesamt 12 Wochen durchgeführte Intervention mit Methoden des Vibrationstrainings zu einer Reduktion von chronischen Rückenbeschwerden führt. Darüber hinaus soll untersucht werden, ob durch das Vibrationstraining konditionelle sowie koordinative Fähigkeiten und die Lebensqualität von Arbeitnehmern/-innen mit chronischen Rückenbeschwerden verbessert sowie Krankheitstage reduziert werden können. Daneben soll auch die Frage beantwortet werden, wie gut eine solche Intervention von Arbeitnehmern angenommen wird. Im Rahmen dieser randomisierten und kontrollierten Studie werden die Teilnehmer in eine Interventionsgruppe und eine Kontrollgruppe mit je 20 Probanden eingeteilt. Im Vorfeld der Studie werden Probanden ausgeschlossen, die zuvor festgelegte Kontraindikationen für die Durchführung eines solchen Trainings aufweisen. Die Datenerhebungen sind zu Beginn und nach Abschluss der Interventionsphase (12 Wochen) vorgesehen. Für die Probanden der Kontrollgruppe, die anschließend ins Vibrationstraining einsteigen, gibt es eine zusätzliche Datenerhebung nach weiteren 12 Wochen, die jedoch nur zu deskriptiven Zwecken erfolgt. Für die Interventions- und die Kontrollgruppe werden die Differenzen zwischen Baseline und 12 Wochen betrachtet und diese Differenzen miteinander verglichen. Die Kontrollgruppe nimmt in den ersten 12 Wochen an keiner Intervention teil. Die Probanden der Interventionsgruppe führen 2,5 mal in der Woche ein Vibrationstraining durch. Dieses wird nach ausführlicher Einweisung durch eine entsprechend geschulte Person von den Probanden weitgehend selbstständig durchgeführt. Es steht jederzeit ein Ansprechpartner bei Fragen und Problemen zur Verfügung.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: